16. Mai 2013 | Nr. 43/13 | Kategorie: Regionenpressedienst

Noch mehr Freiheit auf dem Wasser

Hausbooturlaub in der Mecklenburgischen Seenplatte,  Foto: Kuhnle Tours

Hausbooturlaub in der Mecklenburgischen Seenplatte, Foto: Kuhnle Tours

Hausbootanbieter erweitert durch 15-PS-Regelung seine Angebotsvielfalt

Bei warmen Temperaturen gibt es nur eine wirklich gute Idee: Ab ins kühle Nass! Wer sich  nicht schon am Baggersee drängeln, im Freibad Chlorwasser schlucken und durstig in der Schlange vor dem Getränkestand stehen möchte, dem bietet der Hausbootvermieter Kuhnle-Tours eine Alternative: Hausbooturlaub auf der mecklenburgischen Seenplatte. Mit der Anhebung der Führerscheingrenze von fünf auf 15 PS gibt es nach Angaben des Veranstalters jetzt noch mehr Törnmöglichkeiten für Bootscrews ohne Führerschein. So kann mit den Booten vetus 915, bellus 750 und Febomobil unter anderem bis in die Berliner Gewässer gefahren werden. Bisher konnten Hausbootcrews nur in den speziell festgelegten Charterscheinrevieren führerscheinfrei schippern. Vorteil für Schiffsmannschaften mit weniger Motorisierung: Die Einweisung ist kurz und knapp, so dass sich ein Törn auch für ein Wochenende lohnt. Für Hausboote mit mehr als 15 PS Leistung ändert sich nichts, sie sind weiterhin auf den großen aber begrenzten Charterscheinrevieren führerscheinfrei, hier ist eine dreistündige Einweisung in Theorie und Praxis erforderlich. Um die Freiheit auch außerhalb des schwimmenden Untergrunds zu genießen, können neuerdings auch Fahrräder mit an Bord genommen werden.

Wer Lust auf Bootsferien mit noch mehr Freiheit auf dem Wasser hat, kann Kataloge im Internet unter www.kuhnle-tours.de bestellen oder unter der Telefonnummer 039823 2660 weitere Informationen erhalten.


urlaubsnachrichten.de
Menü