13. Feb 2013 | Nr. 17/13 | Kategorie: Pressemitteilungen

+++ Meck-Pomm Short News Februar +++

ADAC-Tourismuspreis 2013 (v. l.): Udo Nagel (Darwineum), Axel Schlemann (ADAC Hansa) und Thilo Naumann (Arge Usedomer Hoteliers am Flughafen Heringsdorf), Foto: Björn Schönfeld/ ADAC Hansa

ADAC-Tourismuspreis 2013 (v. l.): Udo Nagel (Darwineum), Axel Schlemann (ADAC Hansa) und Thilo Naumann (Arge Usedomer Hoteliers am Flughafen Heringsdorf), Foto: Björn Schönfeld/ ADAC Hansa

+++ ADAC-Tourismuspreis 2013: Trophäen für das Darwineum und Usedomer Hoteliers +++

Die Jury des vom ADAC Hansa e. V. initiierten ADAC-Tourismuspreises hat aus über vierzig Bewerbungen gleich zwei Preisträger aus Mecklenburg-Vorpommern ausgewählt. Neben der 2012 eröffneten Wissenswelt „Darwineum“ wurde die Arbeitsgemeinschaft der Hoteliers am Flughafen Heringsdorf als Sieger gekürt. Die Usedomer Hotelbetreiber garantierten anfliegenden Fluggesellschaften eine Grundauslastung an Tickets und konnten so überzeugen, Heringsdorf weiter anzusteuern. Den dritten Rang erreichte das Staatliche Museum Schwerin mit seinem „Lesetasthörbuch“. Dieser innovative Museumsführer richtet sich an sehbehinderte Besucher und übersetzt bildende Kunst mittels Audio-Dateien und reliefartigen Miniaturdarstellungen in andere Formen der Sinneswahrnehmung. Mit den Auszeichnungen werden Projekte geehrt, die besonders originell und zukunftsweisend für die Tourismusbranche sind.
Weitere Informationen: www.adactourismuspreis.de

 

 

 

Gut besuchtes Nationalpark-Zentrum Königsstuhl, Foto: Danny Gohlke/ NPZ Königsstuhl

Gut besuchtes Nationalpark-Zentrum Königsstuhl, Foto: Danny Gohlke/ NPZ Königsstuhl

+++ Nationalpark-Zentrum Königsstuhl begrüßt 2,5-millionsten Besucher +++

Gut besucht: Das Nationalpark-Zentrum Königsstuhl hat seinen 2,5-millionsten Besucher begrüßt. Damit gehört das Nationalpark-Zentrum an Rügens Kreideküste zu den meistbesuchten im gesamten Bundesgebiet. Seit der Eröffnung im Jahr 2004 wird am Königsstuhl Verständnis für den Nationalparkgedanken und das Unesco-Weltnaturerbe der Alten Buchenwälder vermittelt. Zum breit gefächerten Angebot zählen eine Erlebnis-Ausstellung, ein Multivisions-Kino, eine Aussichtsplattform mit Weitblick, ein familienfreundliches Bistro sowie ein Waldspielplatz und eine Wechselausstellung. Das Zentrum wird von einer gemeinnützigen Gesellschaft betrieben. Die Gesellschafter sind der WWF Deutschland und die Stadt Sassnitz.
Weitere Informationen unter: www.koenigsstuhl.com

Laden zur Kulinarischen Sinfonie ins Ozeaneum: Gastronom Thomas Pausch, Chefkoch Maikel Sasdrich und der Leiter der Musikschule Stralsund, Wolfgang Spitz (v. l.), Foto: Ozeaneum

Laden zur Kulinarischen Sinfonie ins Ozeaneum: Gastronom Thomas Pausch, Chefkoch Maikel Sasdrich und der Leiter der Musikschule Stralsund, Wolfgang Spitz (v. l.), Foto: Ozeaneum

+++ Kulinarische Sinfonie unter Walen in Stralsund +++

Das Ozeaneum in Stralsund lädt am 20. April 2013 um 20.00 Uhr zu einer kulinarischen und musikalischen Verführung unter Walen ein. Während des Empfangs mit Sekt und Häppchen vor den Aquarien können sich Besucher bereits an die Unterwasserwelt und ihre tierischen Mitstreiter gewöhnen, bevor es zu den großen Meeressäugern in die Ausstellung „1:1 Riesen der Meere“ geht. Dort wird den Gästen ein saisonal inspiriertes Vier-Gänge-Menü aus regionalen Produkten serviert. Den musikalischen Rahmen bildet die „Erste Kulinarische Sinfonie“, die in den Menüpausen von Wettbewerbspreisträgern der Musikschule Stralsund inszeniert wird. Karten sind an der Kasse der Pausch-Gastronomie im Ozeaneum und unter der Telefonnummer 03831 4834568 erhältlich.
Weitere Informationen: www.ozeaneum.de

 

Filigran bemaltes Mini-Osterei, Foto: Karls Erlebnis-Dorf

Filigran bemaltes Mini-Osterei, Foto: Karls Erlebnis-Dorf

+++ Kunst am Ei bei Karls in Rövershagen +++

Noch bis Ostern stellt die Schweriner Malerin Ines Höfs ihre etwa 60 filigran bemalten Vogeleier in Karls Bauernmarkt in Rövershagen aus. Die Motive auf den Eiern reichen von Jugenstil-Elementen über maritime Darß-Objekte bis hin zum Hasen mit Spitzenjabot oder Försterjacket. Auch das kleinste bemalte Osterei der Welt ist Teil der Schau. Kunstinteressierte und Eier-Liebhaber können die Kunstwerke in gläsernen Schaukästen dabei nicht nur betrachten, sondern auch käuflich erwerben und verzierte Eier in Auftrag geben. Damit sich jeder Gast mit eigenen Augen von der feinen Handarbeit überzeugen kann, bemalt die Künstlerin an allen Wochenenden bis einschließlich Ostern jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr die Eier vor den Augen der Besucher. Kleinere Gäste können zudem selbst ihre Ostereier in der Kreativ-Werkstatt verzieren.
Weitere Informationen: www.karls.de

Großes Haus für große Klasse, Foto: Staatliches Theater Schwerin

Großes Haus für große Klasse, Foto: Staatstheater Schwerin

+++ Von der Schulbank auf die Bühne: Theaterpädagogisches Projekt am Staatstheater Schwerin +++

Das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin bietet in der laufenden Spielzeit zwei Schulklassen die Möglichkeit, Paten für eine Inszenierung am Großen Haus zu werden. Mit dem Projekt soll das Interesse junger Menschen für Theater und Kultur geweckt werden. Am 19. Februar startet eine elfte Klasse der Schweriner „Neumühler Schule“ als erste Patenklasse für die Vorführung von „Wie im Himmel“ von Schauspieldirektor Peter Dehler. Nach der Vorstellung der Konzeption des Stückes wird den Schülern eine Führung durch das Theater ermöglicht und ein Blick in die Requisite und Bühnenbild-Werkstatt geworfen. Am 22. Februar werden die Nachwuchsschauspieler eine Probe des Theaterstückes besuchen, bevor sie bei der Premiere am 15. März die fertige Inszenierung erleben. Nach „Wie im Himmel“ wird in der aktuellen Spielzeit die Oper „Eugen Onegin“ von Tschaikowski von einer Patenklasse begleitet.
Weitere Informationen: www.theater-schwerin.de

Schlagwörter: , ,

urlaubsnachrichten.de
Menü