21. Jan 2013 | Nr. 07/13 | Kategorie: Pressemitteilungen

Tourismusverband MV und Fachhochschule Eberswalde beschließen Zusammenarbeit

Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, Logo: HNE Eberswalde

Logo: HNE Eberswalde

Kooperationsvereinbarung entwickelt neue Ansätze für Marketing und nachhaltigen Tourismus in MV

Das vom Landestourismusverband und dem Verein Landurlaub geführte Netzwerk „LandArt“ und die Hochschule für nachhaltige Entwicklung in Eberswalde haben für die Zukunft eine enge  Zusammenarbeit beschlossen, um die Nachhaltigkeit von touristischen Netzwerken auf dem Land zu fördern. „Ökologisch und sozial nachhaltige Urlaubsangebote werden von stetig mehr Touristen eingefordert. Dies muss auf Seite der Gastgeber nicht nur versprochen, sondern auch eingehalten werden. Beim Projekt ‚LandArt‘ hilft dabei die Fachhochschule Eberswalde mit ihrer großen Erfahrung auf dem Gebiet“, erklärte Sylvia Bretschneider, Präsidentin des Landtages und des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern. Die Hochschule wird die Initiative „LandArt“ bei der Lösung konkreter Aufgabenstellungen, durch Mitwirkung in Projekten sowie mit fachlicher Beratung und themenbezogenen Belegarbeiten unterstützen. Die FH Eberswalde erhält im Gegenzug die Möglichkeit, Lehrveranstaltungen und Exkursionen in Absprache mit dem Landestourismusverband in den „LandArt“-Netzwerken durchzuführen. Zudem sollen Praktika und wissenschaftliche Arbeiten zum sanften Tourismus in MV gemeinsam betreut und nach Aufgabenstellungen des Projektes realisiert werden.

Auch die Vorsitzende des Vereins Landurlaub, Lilly Kühnel, begrüßte die Kooperation: „Der ländliche Raum hat noch immer großes Potenzial in der touristischen Nutzung. Mit neuen fundierten Ideen und Konzepten der Studierenden können Netzwerke gezielt unterstützt und ihre Entwicklung dokumentiert werden“, sagte sie. Mit der Erstellung einer Veränderungsstatistik, die die Entwicklung des ländlichen Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern dokumentieren soll, wird in den kommenden Wochen die Grundlage für eine erfolgreiche und langfristige Projektarbeit gelegt. Ein weiteres Beispiel der Kooperation ist die Teilnahme von Studenten der Hochschule Eberswalde an der Google Online Marketing Challenge von Januar bis Juli 2013. Mit finanzieller Unterstützung des amerikanischen IT-Unternehmens schalten studentische Teams so genannte Ad-Word-Kampagnen und entwickeln Online-Marketing-Strategien für eine oder mehrere Netzwerkgemeinschaften des Projektes „LandArt“. „Wir sind sehr daran interessiert, unseren Studierenden neben den theoretischen Möglichkeiten auch praktische Anwendung anbieten zu können“, so der Präsident der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, Prof. Dr. Günther Vahrson. „Gerade unsere Studierenden beschäftigen sich innovativ mit nachhaltiger Produktentwicklung und gleichzeitig mit Onlinemarketing. Wichtig ist nicht nur ein tolles Produkt, sondern auch das entsprechende Marketing, denn wenn es keiner kennt, kann es auch keiner buchen.“ Die Ergebnisse der Studenten werden von einem Gremium aus Akademikern aus der ganzen Welt bewertet und prämiert.

Hintergrund:
Das im Frühjahr 2012 gestartete und auf drei Jahre angelegte Projekt „LandArt“ ist eine gemeinsame Initiative des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern und des Vereins Landurlaub. Das Projekt soll dem Tourismus im ländlichen Raum Mecklenburg-Vorpommerns Auftrieb geben und die Herausbildung starker touristischer Netzwerke befördern. In einem ersten Wettbewerb wurden im September vergangenen Jahres neun Netzwerkinitiativen ausgezeichnet, die nunmehr den Kern der Projektarbeit bilden.

Die Regionen im Landesinneren Mecklenburg-Vorpommerns tragen mit jährlich mehr als sieben Millionen Übernachtungen etwa ein Viertel zum gesamten touristischen Aufkommen des Landes bei. Beim ländlichen Tourismus innerhalb Ostdeutschlands erreicht Mecklenburg-Vorpommern einen Anteil von mehr als 40 Prozent. Seit 1997 hat sich die Anzahl der Übernachtungen in den küstenfernen Gebieten mehr als verdoppelt. Am stärksten sind heute die Mecklenburgische Seenplatte und die Mecklenburgische Schweiz mit zusammen fast 4,5 Millionen Übernachtungen.

Weitere Informationen: www.tmv.de/landart, www.landurlaub.m-vp.de, www.hnee.de

Schlagwörter: ,

urlaubsnachrichten.de
Menü