10. Jan 2013 | Nr. 02/13 | Kategorie: Pressemitteilungen

+++ Meck-Pomm Short News Januar +++

Sanddornbeeren an den Wissower Klinken auf Rügen, Foto: Tourismuszentrale Rügen

Sanddornbeeren an den Wissower Klinken auf Rügen, Foto: Tourismuszentrale Rügen

+++ Rügener Regionalwochen mit Sanddorn und Heilkreide +++

Typisches von der Insel gibt es vom 12. Januar bis 24. Februar bei den Rügener Regionalwochen in Binz. Dabei bieten Hotels, Restaurants und Spezialgeschäfte des Ostseebades zusammen mit der Kurverwaltung Wohlfühlwochen für die ganze Familie an, bei denen Sanddorn und Heilkreide im Mittelpunkt stehen. So können Gäste im Sternerestaurant „niXe“ inseltypische Köstlichkeiten kostenfrei probieren, in der Brasserie des Hotels „Loev“ Sanddorngerichte genießen, im Haus des Gastes Geschichten der Sanddornhexe lauschen oder sich im Reformhaus „casa verde” ihren eigenen Sanddornvitamindrink mixen. Eine Reihe von Hotels offerieren im Aktionszeitraum spezielle Arrangements etwa mit Heilkreidepeelings oder Massagen mit Sanddornöl.

Weitere Informationen: www.ostseebad-binz.de

Winterbaden am Ahlbecker Strand, Foto: UTG

Winterbaden am Ahlbecker Strand, Foto: UTG

+++ Winterbadespektakel auf Usedom +++

Unter dem Motto „Märchenhaftes Eisbaden“ wagen sich am 16. Februar mehr als 100 verkleidete Eisbader beim 19. Usedomer Eisspektakel in die winterkühle Ostsee. Ab 11.00 Uhr verwandelt sich der Strand links der Ahlbecker Seebrücke zu einem Schauplatz für furchtlose Eisbader und neugierige Zuschauer. Um 13.30 Uhr präsentieren die Eisbader ihre märchenhaften Kostüme auf dem Laufsteg, bevor sie dann „eiskalt“ in die Fluten spazieren. Die außergewöhnlichsten Kostümierungen und Eisbader werden mit Pokalen ausgezeichnet. Neben dem originellsten Einzelbaderkostüm und der originellsten Eisbader-Kostüm-Gruppe werden auch der älteste und jüngste sowie der am weitesten angereiste Badegast mit Pokalen prämiert.

Weiter Informationen: www.drei-kaiserbaeder.de

Der italienische Pianist Alessandro Marangoni auf den Spuren Rossinis, Foto: Vanessa Zan

Der italienische Pianist Alessandro Marangoni auf den Spuren Rossinis, Foto: Vanessa Zan

+++ Rossini-Woche in Kühlungsborn +++

Ostseeurlauber können sich vom 2. bis 7. April auf eine Musikwoche zu Ehren des italienischen Pianisten Gioachino Antonio Rossini freuen. Dabei erleben Gäste neben Darbietungen des Klavierwerks Rossinis durch den italienischen Pianisten Alessandro Marangoni interessante Anekdoten und Hintergründe aus dessen Leben und Schaffen, eine interaktive Hörstunde, eine kulinarische Reise auf den Spuren des Komponisten mit Sternekoch Tillmann Hahn sowie weitere kleine Überraschungen. Attraktive Rossini-Arrangements in ausgewählten Hotels wie dem Prinzenpalais Bad Doberan, dem TravelCharme Ostseehotel Kühlungsborn oder der Hotelresidenz Upstalsboom machen die musikalischen Ostseetage perfekt. Die Rossini-Woche wird organisiert vom Jungunternehmen „smARTourism“ und der „Kreativsaison Mecklenburg“ in Kooperation mit der Deutschen Rossini Gesellschaft.

Weitere Informationen: www.kreativsaison.de, www.smartourism.net

Besucherschlange vor dem Ozeaneum, Foto: Deutsches Meeresmuseum

Besucherschlange vor dem Ozeaneum, Foto: Deutsches Meeresmuseum

+++ Gute Bilanz: Meeresmuseum 2012 mit fast einer Million Gäste +++

Das Deutsche Meeresmuseum blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2012 zurück. Insgesamt wurden an den Museumskassen des Ozeaneums, Natureums, Nautineums und Meeresmuseums 964.250 Besucher gezählt. Damit wurde die magische Zahl von einer Million Besuchern fast erreicht. Das Ozeaneum, das im Sommer 2013 bereits seinen fünften Geburtstag feiert, stellt dabei mit 631.875 Besuchern den beliebtesten der vier Museumsstandorte dar. Einen der besucherstärksten Tage seiner Geschichte verzeichnete das Deutsche Meeresmuseum am 6. August 2012: Seine vier Standorte hatten an einem einzigen Tag 13.235 Besucher.

Weitere Informationen: www.meeresmuseum.de

Festspiel-Preisträger Heath Quartet 5, Foto: Sussie Ahlburg

Festspiel-Preisträger Heath Quartet, Foto: Sussie Ahlburg

+++ Neue Preisträger bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern +++

Der Pianist Igor Levit, der Oboist Ramón Ortega Quero und die vier Streicher vom Heath Quartet sind die neuen Preisträger der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. Der Pianist Igor Levit erspielte sich beim Wandelkonzert zum 50. Geburtstag der Deutschen Stiftung Musikleben und beim „Preisträger-Projekt“ mit Veronika Eberle den mit 5.000 Euro dotierten Solistenpreis. Bei einem Konzert auf der Seebrücke Sellin begeisterte das britische Heath Quartet mit Werken von Mendelssohn, Tschaikowski und Britten und bekommt dafür den mit 10.000 Euro dotierten Ensemblepreis. Das Festspielpublikum stimmte für den Oboisten Ramón Ortega Quero, der in Nakenstorf Mozart, Schumann, Lalliet und Pasculli spielte. An ihn geht der mit 5.000 Euro dotierte Publikumspreis. Die Preisträger werden im Sommer bei Festspielkonzerten zu erleben sein und dann auch ihre Auszeichnungen entgegennehmen.

Weitere Informationen: www.festspiele-mv.de

Radler an der Seebrücke von Ahlbeck auf der Insel Usedom, Foto: TMV/ Werk 3

Radler an der Seebrücke von Ahlbeck auf der Insel Usedom, Foto: TMV/ Werk 3

+++ Usedom als aktivste Radregion Deutschlands ausgezeichnet +++

Nirgends wird mehr geradelt als auf Usedom: Der Online-Radroutenplaner Naviki hat die zweitgrößte deutsche Insel als „fahrradaktivste Region“ Deutschlands ausgezeichnet. Die Sieger des ersten bundesweiten Naviki-Wettbewerbs wurden zwischen Juli und September 2012 ermittelt. In diesem Zeitraum radelten Urlauber und Einheimische um die Wette und dokumentierten per App oder GPS-Gerät fast 88.000 Kilometer. Mit insgesamt 2929 geradelten Kilometern lag dabei die Usedomer Gemeinde Mellenthin vor der Kommune Schulenberg im Oberharz, die mit 1008 Kilometern den zweiten Rang im Naviki-Wettbewerb belegte. Neben Mellenthin sind auch Peenemünde und Heringsdorf in der Naviki-Rangliste der 25 Orte mit der höchsten mittleren Kilometerzahl pro Einwohner enthalten.

Weitere Informationen: www.usedom.de, www.naviki.org


urlaubsnachrichten.de
Menü