11. Okt 2012 | Nr. 98/12 | Kategorie: Regionenpressedienst

Musikgenuss im Welterbe

St. Georgen bei Nacht, Foto: Janin Nachtweh

St. Georgen bei Nacht, Foto: Janin Nachtweh

NDR-Konzert am 19. Oktober in der Wismarer St. Georgen-Kirche

Klassik hinter Kirchenmauern: Für Musikliebhaber bietet die Hansestadt Wismar am 19. Oktober eine besondere Veranstaltung. In der St. Georgenkirche der Welterbestadt ist das NDR Sinfonieorchester, einer der führenden Klangkörper Deutschlands und künftiges Residenzorchester der Elbphilharmonie, zu Gast. Es gehört mit seinen regelmäßigen Auftritten in Hamburg, Lübeck, Kiel und Bremen zu den fest etablierten Größen in der norddeutschen Kulturlandschaft. Mit seinen Konzertreihen in Wismar ist es nun auch in Mecklenburg-Vorpommern ständig präsent. Unter der Leitung von Dirigent Thomas Hengelbrock stehen Werke von Carl Philipp Emanuel Bach, Dmitrij Schostakowitsch und Ludwig van Beethoven, dessen Violinkonzert D-Dur op. 61 von der georgische Geigerin Lisa Batiashvili präsentiert wird, auf dem Programm.

Seit 2002 gehört Wismar zusammen mit Stralsund zum Welterbe der Unesco. Beide Städte repräsentieren idealtypisch entwickelte Stadtanlagen aus der Blütezeit der Hanse im 14. Jahrhundert. Die Hansestadt Wismar hat ihre mittelalterliche Grundrissstruktur mit Straßennetz, Gefüge von Straßen- und Platzräumen, Quartieren und Parzellen bis heute nahezu unverändert bewahren können. 2012 in Wismar steht im Zeichen des 10-jährigen Welterbe-Jubiläums mit einer Vielzahl von kulturellen Veranstaltungen. Ein besonderer Höhepunkt sind die nunmehr schon in der zweiten Spielzeit aufgeführten Konzerte des NDR-Sinfonieorchesters.

Weitere Informationen zu diesem und weiteren Konzerten des NDR Sinfonieorcheste: www.wismar-tourist.de/ndr-konzerte


urlaubsnachrichten.de
Menü