24. Sep 2012 | Nr. 93/12 | Kategorie: Pressemitteilungen

Familienreiseland MV präsentiert sich in Süddeutschland

Familienschnappschuss vor Ahlbecker Seebrücke, Foto: Jens König/ UTG

Familie vor der Ahlbecker Seebrücke, Foto: Jens König/ UTG

Drei jeweils zweitägige Werbeauftritte in Mainz, Wiesbaden und München

Mecklenburg-Vorpommern macht im Herbst noch einmal im Südwesten und Süden von sich reden: Vom 26. bis zum 29. September rührt der Tourismusverband des Landes mit Unterstützung von den Inseln Usedom und Rügen sowie aus der Hansestadt Stralsund in den strategisch wichtigen Bundesländern Hessen, Rheinland-Pfalz und Bayern die Werbetrommel. Unter dem Motto „Ferien mit der Familie“ werden bei Promotion-Aktionen in den Innenstädten von Mainz (26. und 27. September) und Wiesbaden (28. und 29. September) kleine und große Gäste angesprochen, die für einen Kurzurlaub im Herbst oder eine längere Reise im kommenden Jahr gewonnen werden sollen. Neben Informationen rund um das nordöstliche Urlaubsland werden bei diesen Auftritten regionale Spezialitäten, norddeutsche Kultur und interaktive Spiele angeboten sowie Gewinne verlost.

Im Anschluss präsentiert sich Mecklenburg-Vorpommern beim Bürgerfest im Rahmen der zentralen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in München. Der Nordosten wartet dabei am 2. und 3. Oktober mit einem rund 170 Quadratmeter großen Stand auf der Ländermeile auf, auf der sich neben der Staatsregierung und dem Landtag des Freistaates alle Bundesländer präsentieren. „Mecklenburg-Vorpommern ist das beliebteste innerdeutsche Reiseziel für Familien mit Kindern. Diese Position können wir nur halten, wenn es uns gelingt, noch mehr Menschen in Süddeutschland anzusprechen und zu überzeugen“, erklärte Bernd Fischer, Geschäftsführer des Landestourismusverbandes. Mit familienfreundlichen Hotels, einem reichen Veranstaltungskalender und modernen Wissenswelten wie dem Ozeaneum, dem Müritzeum, dem neuen Darwineum oder dem Ende dieses Jahres eröffnenden Phantechnikum in Wismar wäre Mecklenburg-Vorpommern inzwischen zu allen Jahreszeiten hervorragend auf Familien eingestellt. Inzwischen tragen 102 Unterkünfte, gastronomische Betriebe, Freizeiteinrichtungen oder Orte das vom Tourismusverband vergebene Gütesiegel „Familienurlaub in MV“.

Derzeit kommen mehr als 400.000 Gäste aus Rheinland-Pfalz, Hessen und Bayern für längere Reisen nach Mecklenburg-Vorpommern, während fast 700.000 mit dem Gedanken spielen, das Land in naher Zukunft zu besuchen. Die drei Bundesländer gehören zu den Regionen, in denen sich überdurchschnittlich viele Menschen eine erstmalige Reise in den Nordosten vorstellen können. Im Jahr 2011 führten 8,1 Prozent aller Familienurlaubsreisen deutscher Urlauber (1,03 Millionen) ab fünf Tagen Dauer nach MV. Damit liegt das Land bei Reisen mit Kindern unter 14 Jahren im internationalen Vergleich hinter der Türkei (9,2 Prozent Marktanteil) und Spanien (8,9 Prozent Marktanteil) auf Rang drei.

Weitere Informationen: www.auf-nach-mv.de, www.tag-der-deutschen-einheit.de

Schlagwörter: , ,

urlaubsnachrichten.de
Menü