03. Sep 2012 | Nr. 80/12 | Kategorie: Pressemitteilungen

Tourismusverband und Verein Landurlaub rücken zusammen

Kooperationsvereinbarung besiegelt größere räumliche und inhaltliche Nähe

Der Landestourismusverband und der Verein Landurlaub MV rücken in Zukunft noch enger zusammen und setzen mit ihrem Kooperationsmodell bundesweit Standards. Am 3. September 2012 unterzeichneten die Vereinsspitzen Jürgen Seidel (Präsident Tourismusverband) und Lilly Kühnel (Vorsitzende Landurlaub e. V.) eine Kooperationsvereinbarung. Damit ist unter anderem geregelt, dass beim Tourismusverband eine Abteilung für Landtourismus eingerichtet wird, in der Mitarbeiter von Landurlaub beschäftigt sind. Zudem wird Landurlaub MV seinen Vereinssitz im Oktober an die Adresse des Tourismusverbandes verlagern, als eigenständiger Mitgliederverein aber bestehen bleiben. Inhaltlich versprechen sich beide Vereine von der Kooperation, landtouristische Angebote stärker zu profilieren und neue Gästegruppen zu gewinnen. Bindeglied der Zusammenarbeit ist das im vergangenen Jahr gestartete dreijährige Projekt „LandArt“, das touristische Netzwerke abseits der großen Städte und Ostseebäder befördern soll. Die Gewinner des Projektes werden am 5. September 2012 in Rövershagen bei Rostock öffentlich vorgestellt.

„Ich begrüße die Zusammenarbeit sehr, denn sie ist für unser Land in zweifacher Hinsicht wichtig: Im ländlichen Raum stecken bislang nicht genutzte Entwicklungschancen, die gemeinsam besser genutzt werden können. Dazu wissen wir, dass touristische Betriebe in industriearmen Regionen strukturerhaltend wirken“, sagte Jürgen Seidel, Präsident des Landestourismusverbandes. Die Vereinsvorsitzende von Landurlaub, Lilly Kühnel, ergänzte: „Der Verein Landurlaub hat eine breite Palette landtouristischer Angebote vernetzt und betreut. Diese werden in Zukunft von der Nähe zum Tourismusverband profitieren können. Wir werden Synergien nutzen und die Position im Landtourismus im Sinne unserer Mitglieder weiter stärken.“ Kühnel verwies darauf, dass beide Vereine auch in der Vergangenheit schon gut zusammengearbeitet haben: „Landurlaub MV ist seit langem Mitglied im Tourismusverband, und wir haben Produkte wie die Hofladenkarte oder den Katalog Reittourismus gemeinsam erstellt.“

In der jetzt geschlossenen Vereinbarung der Verbände spiegelt sich auch ein landespolitisches Ziel wider: Ziffer 61 der Koalitionsvereinbarung der Landesregierung sieht vor, „die natur- und kulturräumlichen Potenziale im touristischen Binnenland“ verstärkt zu erschließen sowie die „Zusammenführung von Landurlaub MV und Tourismusverband […] aktiv zu begleiten“. Kühnel und Seidel betonten zudem, dass Mecklenburg-Vorpommern mit der Verbindung zwischen Landurlaub und Tourismusverband eine Vorreiterrolle einnähme. Kühnel: „Die Stärkung des ländlichen Raumes ist auch ein bundespolitisches Thema. Das Tourismusland Mecklenburg-Vorpommern lebt vor, wie man sich in diesem Bereich zukunftsfähig aufstellen kann.“ Viele andere Bundesländer hätten ihre Strukturen noch nicht in gleicher Weise sortiert und geordnet.

Die Regionen im Landesinneren tragen mit jährlich mehr als sieben Millionen Übernachtungen etwa ein Viertel zum gesamten touristischen Aufkommen des Landes bei. Innerhalb Ostdeutschlands erreicht Mecklenburg-Vorpommern beim ländlichen Tourismus einen Anteil von mehr als 40 Prozent. Seit 1997 hat sich die Anzahl der Übernachtungen in den küstenfernen Gebieten mehr als verdoppelt. Am stärksten sind heute die Mecklenburgische Seenplatte und die Mecklenburgische Schweiz mit zusammen fast 4,5 Millionen Übernachtungen. „Immer mehr Menschen suchen im Urlaub Echtes, Ursprüngliches und Natürliches. Mecklenburg-Vorpommern hat dafür eine ausgezeichnete Ausgangsposition“, sagte Jürgen Seidel. Der aktuellen Reiseanalyse der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen zufolge interessieren sich rund 6,9 Millionen Deutsche für Landurlaub.

Hintergrund:
Der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e. V. vertritt laut Satzung das Gesamtinteresse des Tourismus im Land. Er ist Bindeglied zwischen der Tourismuswirtschaft einschließlich ihrer Organisationen und den politischen und wirtschaftlichen Entscheidungsträgern im Land. Der Verband fördert alle Maßnahmen, die der Pflege und Förderung des Tourismus und der touristischen Infrastruktur in Mecklenburg-Vorpommern dienen. Zugleich propagiert er die regionalen und landesweiten Standortfaktoren für den Tourismus und betreibt dessen Verbreitung durch gezielte Marketingaktivitäten.

Landurlaub Mecklenburg-Vorpommern e. V. ist der Fachverband für Urlaub und Freizeit auf dem Lande in Mecklenburg-Vorpommern mit mehr als 200 Mitgliedsbetrieben, darunter Bauernhöfe, Reiterhöfe, Gutshäuser, Heuherbergen und Landpensionen. Darüber hinaus betreut und vermarktet der Verband weitere 250 Hofläden, Hofcafés, Reit- und Erlebnisanbieter auf dem Lande und ist im Bereich Qualitätssicherung tätig. Landurlaub e. V. ist unter anderem Mitglied im Europäischen Verband für Landtourismus Eurogites, in der Arbeitsgemeinschaft für Urlaub auf dem Bauernhof und Landtourismus in Deutschland sowie im Tourismusverband MV.

Schlagwörter:

urlaubsnachrichten.de
Menü