18. Jul 2012 | Nr. 62/12 | Kategorie: Pressemitteilungen

+++ Meck-Pomm Short News Juli (2) +++

Land Fleesensee Foto: TMV / Werk 3

Land Fleesensee Foto: TMV / Werk 3

+++ Erste Traumjob-WG im Land Fleesensee +++

Interessierte an einer Beschäftigung im Tourismus können sich ab sofort für ein zweiwöchiges Praktikum im Land Fleesensee und für ein Fernstudium am IST-Studieninstitut bewerben. Zur Auswahl stehen unterschiedliche Themenfelder wie Sport, Event, Tourismus, Gastronomie, Hotellerie, Fitness und Wellness. Beim IST-Studieninstitut handelt es sich um einen Bildungsanbieter unter anderem in den Bereichen „Tourismus & Hospitality“ sowie „Fitness, Wellness & Gesundeit“. Nach Praktikum und Weiterbildung ermöglicht die erworbene Qualifikation unter anderen die Tätigkeit als Golfbetriebsmanager, Personal Trainer oder Eventmanager. Interessierte können sich für das Angebot „Traumjob-WG“ in der größten Freizeitanlage Nordeuropas bis zum 20. August 2012 unter www.ist.de/traumjob melden.

Videoinstallation „Bridges" von Michael Soltau, Foto: Michael Soltau

Videoinstallation „Bridges" von Michael Soltau, Foto: Michael Soltau

+++ Kapitelle der Stille – 22. Kunstschau des Künstlerbundes Mecklenburg-Vorpommern +++

Noch bis zum 29. Juli wird in der Unesco-Welterbestadt Wismar die 22. Kunstschau des Künstlerbundes Mecklenburg-Vorpommern mit dem Titel „Kapitelle der Stille“ gezeigt. Die Schau präsentiert Skulpturen, Videoinstallationen, Malerei, Grafiken und Fotografien und findet an drei Orten statt: in den Räumen St. Georgen-Kirche, in der Gerichtslaube im Rathaus sowie auf der ummauerten Freifläche der ehemaligen Kirchenschiffe von St. Marien. Der Titel geht auf ein Gedicht der Rostocker Autorin Marianne Beese zurück. Im Mittelpunkt stehen Substanz und Aura der Bauwerke sowie der Umgang mit Geschichte generell. Zu den in St. Georgen gezeigten Arbeiten gehört die Videoinstallation „Bridges“ von Michael Soltau, bei der es um den abenteuerlichen Übertritt in eine unergründete Sphäre geht. In der Gerichtslaube im Rathaus ist unter anderem das an ein großes gotisches Glasfenster erinnernde Gemälde „Certesa“ von Wilko Hänsch zu sehen. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog, unter anderem mit einem Essay von Marianne Beese, der außer den Kunstwerken auch die Architektur dokumentiert, in die sie gestellt sind.

Weitere Informationen: www.kuenstlerbund-mv.org

Asta Nielsen "Frau blickt in den Hof", Foto: Christopher Walther

Asta Nielsen "Frau blickt in den Hof", Foto: Christopher Walther

+++ Kunstauktion im Dünenhaus in Ahrenshoop +++

Für Kunstliebhaber: Im Dünenhaus am Schifferberg im Ostseebad Ahrenshoop, dem ehemaligen Künstlerhaus von Friedrich Wachenhusen (1859-1925), einem der Mitbegründer der Ahrenshooper Künstlerkolonie, wird am 28. Juli eine Kunstauktion veranstaltet. 66 Kunstwerke, darunter „Der blühende Busch“ von Elisabeth von Eicken oder ein Ölgemälde mit dem Titel „Frau blickt in den Hof“ der Stummfilmschauspielerin Asta Nielsen könnten dann ihren Besitzer wechseln. Los geht es um 17.00 Uhr. Schon jetzt können alle Arbeiten im Kunsthaus am Schifferberg vorbesichtigt oder im Internet unter www.kunsthaus-am-schifferberg.eu angeschaut werden. Hier finden Gäste auch Informationen darüber, wie Gebote abgegeben werden können.

Weitere Informationen: Auktionator Christopher Walther, Tel.: 0160 9859 4004

 

 

Daniel Rösner, Foto: O'Neill Germany

Daniel Rösner, Foto: O'Neill Germany

+++ Für saubere Strände – Mitmachaktion „Beach Clean Up“ am 22. Juli +++

Unter dem Titel „Protect where you play“ setzt der Sportartikel -und Bekleidungshersteller sowie Sporteventveranstalter O´Neill gemeinsam mit dem Supremsurf Shop Rostock am 22. Juli ein Zeichen für saubere Strände und Meere. Um 12.00 Uhr startet in Kägsdorf in der Nähe von Kühlungsborn eine Aufräumaktion, an der sich alle Gäste und Einheimische beteiligen können. Ziel ist es, das Umweltbewusstsein zu stärken und gemeinsam daran zu arbeiten, dass die Küstenabschnitte im Urlaubsland für Gäste weiterhin attraktiv bleiben. Nach dem Einsatz sind alle Teilnehmer zum Grillen mit Live-Musik eingeladen. An der Veranstaltung beteiligt sich neben zahlreichen Wakeboard-Fahrern und Kitesurfern aus dem O´Neill-Team auch der Schauspieler und passionierte Surfer Daniel Rösner. Los geht es um 12.00 Uhr auf dem Strandparkplatz in Kägsdorf.

Weitere Informationen: www.supremesurf.de

Grafische Gestaltung: Professor Johannes Graf, Dortmund, Foto © Reinhard Scheiblich, Norderstedt, Hinweis an die Redaktion: Zur Missbrauchsvermeidung muss die Marke entweder in Vergrößerung oder einer Verkleinerung gegenüber dem in der Darstellung unveränderten Original (35,0 x 35,0 mm)abgebildet werden.

Grafische Gestaltung: Professor Johannes Graf, Dortmund, Foto © Reinhard Scheiblich, Norderstedt, Hinweis an die Redaktion: Zur Missbrauchsvermeidung muss die Marke entweder in Vergrößerung oder einer Verkleinerung gegenüber dem in der Darstellung unveränderten Original (35,0 x 35,0 mm)abgebildet werden.

+++ Bundesfinanzministerium gibt Sonderbriefmarke mit Leuchttürmen Kap Arkona heraus +++

Eines der beliebtesten Ausflugsziele im Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern, die Leuchttürme am Kap Arkona auf der Insel Rügen, sind das neue Motiv auf den im Juli veröffentlichten Sonderbriefmarken des Bundesfinanzministeriums. Damit würdigt das Ministerium unter anderem die Bedeutung von Kap Arkona als Orientierungspunkt für die Schifffahrt über mehrere Jahrhunderte hinweg. Vor den beiden bekannten Leuchttürmen, der kleinere und eckige wurde 1827 nach Plänen von Karl Friedrich Schinkel erbaut, hat der Deutsche Wetterdienst seinen Sitz. Im Schinkelturm geben sich pro Jahr rund 360 Paare das Ja-Wort. Das Flächendenkmal Kap Arkona gehört neben dem Fischerdorf Vitt zur Gemeinde Putgarten und ist mit rund 800.000 Besuchern im Jahr eines der beliebtesten Ausflugsziele auf Rügen.

Weitere Informationen: www.bundesfinanzministerium.de

 


urlaubsnachrichten.de
Menü