28. Jun 2012 | Nr. 57/12 | Kategorie: Regionenpressedienst

Mit einem Klick zu Guts- und Klosterküchen in der Mecklenburgischen Schweiz

Biomeisterkoch Ralf Schröder in der Klosterküche Rühn,  Foto: TV Mecklenburgische Schweiz

Biomeisterkoch Ralf Schröder in der Klosterküche Rühn, Foto: TV Mecklenburgische Schweiz

14 besondere Adressen für Feinschmecker

Unter www.mecklenburgische-schweiz.com hat der gleichnamige Tourismusverband erstmals 14 besondere Adressen für Feinschmecker zusammengefasst – nämlich in Guts- und Klosterküchen. Damit sind kulinarische Streifzüge in Häuser mit individuellem Charme möglich. So unterschiedlich die Speisen sind, so unterschiedlich sind auch Geschichte und Geschichten rund um die Gutsküchen. So können Gäste beispielsweise auf Gut Dalwitz immer montags ab 18.00 Uhr am Asado – einem Barbecue nach argentinischer Art mit Würstchen und Fleisch teilnehmen. Beim begeisterten Bio-Koch Ralf Schröder im Kloster Rühn Kontor erleben Gäste Gerichte, die nach klösterlichen Traditionen kreiert werden, und im Gut Gremmelin werden sie im Restaurant „landlieb“ mit ländlich feiner Küche verwöhnt. Das Restaurant „Am Burggraben“ in Ulrichshusen besticht nicht nur mit regionalen Speisen, sondern zudem mit einem imposanten Blick auf das Wasserschloss.

Schon heute geben die Schlösser in der Mecklenburgischen Schweiz einen Ausblick für den Herbst: Vom 19. bis 31. Oktober findet im Rahmen des „Schlösserherbstes Mecklenburg-Vorpommern“ die 2. Gutsküchenwoche statt. Dabei laden zahlreiche ehemalige Herrschaftssitze in MV zu besonderen Veranstaltungen ein. In den altehrwürdigen Gemäuern der Schlösser und Herrenhäuser der Mecklenburgischen Schweiz kann man nicht nur herrschaftlich schlemmen, sondern nach den lukullischen Hochgenüssen des Festmahls am Abend auch gemütlich schlummern, denn jedes der teilnehmenden Hotels bietet in Verbindung mit dem Gutsküchenwochen-Menü eine Übernachtung zum Vorzugspreis an.

Weitere Informationen: www.mecklenburgische-schweiz.com


urlaubsnachrichten.de
Menü