07. Jun 2012 | Nr. 53/12 | Kategorie: Pressemitteilungen

Von Gut zu Gut: „MittsommerRemise“ in Mecklenburg-Vorpommern

Gut Gremmelin, Foto: Claudia Schaffhausen

Gut Gremmelin, Foto: Claudia Schaffhausen

Am 16. Juni die Nacht der nordischen Guts- und Herrenhäuser erleben

Fast 40 Guts- und Herrenhäuser öffnen zur fünften Auflage des Ostseefestivals der Gutshauskultur, der „MittsommerRemise“ am 16. Juni in Mecklenburg-Vorpommern Türen und Tore. Von 15.00 Uhr bis 23.00 Uhr haben Gäste die Möglichkeit, historische Gemäuer und prachtvolle Gärten zu bestaunen, in denen sich viele interessante und bisweilen überraschende Momente bieten werden. Das Spektakel findet in drei Regionen statt: im „Mecklenburger Parkland“, in der „Mecklenburger Schweiz“ sowie in der Region „Recknitz Aue“. Hinzu kommen zwölf Außenstandorte, die ebenfalls mit einem facettenreichen Programm aufwarten. Tickets für den Sommerabend gibt es in viererlei Ausführung: Wer ein Gutshaus oder Schloss besuchen möchte, zahlt fünf Euro. Die Karte für zwei Häuser kostet zehn Euro und wer alle besuchen möchte, kauft sich ein Ticket für zwölf Euro. Zudem gibt es ein Ticket für 25 Euro, das einen Shuttleservice beinhaltet. Die Fahrpläne finden Interessierte unter www.mittsommer-remise.de. Zur „MittsommerRemise“ werden laut Veranstalter 4.000 Besucher erwartet. Das detaillierte Programm für die kürzeste Nacht des Jahres finden Nachtschwärmer unter www.mittsommer-remise.de.

Hier eine Programmauswahl:

Im „Mecklenburger Parkland“ – eine im frühen 19. Jahrhundert angelegte Parklandschaft mit alten Bäumen – warten das Gutshaus Beelitz, das Gutshaus Rensow, das Herrenhaus Samow, die Alte Ausspanne Walkendorf, das Gutshaus Wesselsdorf, das Guthaus Stierow sowie die Schlösser Mitsuko, Duckwitz und Wardow auf Gäste. Während Schloss Mitsuko mit Teezeremonien lockt, werden im Gutshaus Rensow Klarinettenklänge zu hören und Leckereien aus der Gutsküche zu probieren sein.  An jeder Station finden Führungen oder Spaziergänge durch die Anlagen statt, bei denen die Geschichte der jeweiligen Häuser erläutert wird.

In der Region „Mecklenburger Schweiz“, im Herzen des Urlaubslandes gelegen, wollen das Herrenhaus Vogelsang, die Gutshäuser Dersentin, Bartelshagen, Lalendorf und Zierstorf, die Güter Gremmelin und Striesenow, die Guts- und Parkanlage sowie das Schloss Schwiessel, die Gutsanlage Diekhof und das Schloss Rossewitz mit einem vielfältigen Programm begeistern. In der Guts- und Parkanlage Schwiessel erleben Besucher ab 21.30 Uhr eine Lichtinstallation mit dem Titel „Solaris Light Art“, während im Gusthaus Dersentin argentinische und klassische Musik zu hören sein wird. Das Gut Gremmelin präsentiert ländlich feine Speisen in ihrem Bio-Restaurant „Landlieb“.

In der Region „Recknitz Aue“, die zwischen Rostock und Stralsund südlich des Darßer Boddens gelegen ist, und durch pittoreske Landschaftsbilder links und rechts der Recknitz besticht, nehmen folgende Häuser teil: Schloss Kölzow, hier erklingen mecklenburgische Lieder, Gutshaus Behrenshagen, hier lodert ein Lagerfeuer und die Gruppe „Lebenstanz“ möchte Gäste verzaubern, das Gutshaus Vilz, hier gibt es stündliche Führungen zur Historie des Hauses, Gutshaus Pütnitz, hier gibt es Führungen zur Baustelle und ein Straßenfest mit Tanzmusik, Schloss Semlow, hier wird vor der „Liebesinsel“ gegrillt und ab 22.30 Uhr durch den Schlosspark spaziert, sowie das Gut Nustrow, wo Gäste ein klassisches Konzert hören.

Zwölf Außenstandorte ergänzen die vielseitige Veranstaltungsreihe: Schloss Tressow, Schloss Plüschow, Herrenhaus Friedrichshof, Gutshaus Alt Necheln, Schlosshotel Wendorf, Schloss Marihn, Gut Neuensund, Kunstschloss Wrodow, Gutshaus Ludorf, Gusthaus Groß Siemen, Schloss Gamehl und Herrenhaus Büttelkow.

Tickets für die „MittsommerRemise“ gibt es in vielen Touristinformationen des Landes wie etwa in Wismar, Rostock, Schwerin und Stralsund oder im Internet unter www.mittsommer-remise.de.


urlaubsnachrichten.de
Menü