18. Apr 2012 | Nr. 37/12 | Kategorie: Regionenpressedienst

Rügens Reedereien starten in die Saison

Ausflugsschiff an der Seebrücke Göhren, Foto: TZ Rügen / D. Lindemann

Ausflugsschiff an der Seebrücke Göhren, Foto: TZ Rügen / D. Lindemann

Mit modernen Booten und urigen Kuttern Deutschlands größte Insel vom Wasser aus erkunden

574 Kilometer misst die stark gegliederte Küstenlinie von Deutschlands größter Ferieninsel Rügen. Spektakuläre Aussichten auf diese bieten zahlreiche Reedereien an, die im Frühjahr wieder Fahrt aufnehmen und verschiedene Ausflugsfahrten anbieten. Unter www.ruegen-schifffahrt.de sind die Angebote von neun Reedereien zu finden. Ob mit der Reederei „Ostsee-Tour“ entlang der Steilküste, mit der „Weiße Flotte“ in den Rügenschen Bodden und auf Robbenexpeditionen oder mit der Reederei Kipp zu den Kranichschlafplätzen im Herbst – hier findet jeder Urlauber ein passendes Angebot. Besonderen maritimen Charme vermittelt der ehemalige Hochseekutter „M. J. Kalinin“, der viermal täglich von Sassnitz Kurs auf die Kreideküste nimmt. Als erfahrener Seebär weiß Kapitän Wünscher dabei Spannendes und Vergnügliches von der Insel zu berichten und spinnt dazu gelegentlich auch etwas Seemannsgarn. Einige Reedereien bieten zudem auch Abend-, Charter- und Hafenrundrundfahrten sowie Kombitickets an , mit denen Gäste sowohl die Schiffe der Weißen Flotte als auch Rügens historische Schmalspurbahn „Rasender Roland“ nutzen können.

Weitere Informationen: www.ruegen-schifffahrt.de, Unterkünfte unter www.ruegen.de


urlaubsnachrichten.de
Menü