22. Dez 2011 | Nr. 149/11 | Kategorie: Pressemitteilungen

+++ Meck-Pomm Short News Dezember (2) +++

"60 Jahre Deutsches Meeresmuseum", Plakat: Felix Büttner

"60 Jahre Deutsches Meeresmuseum", Plakat: Felix Büttner

+++ „60 Jahre Deutsches Meeresmuseum“: eine Million Besucher im Jubiläumsjahr 2011 +++
Im gesamten Deutschen Meeresmuseum wird am 28. Dezember 2011 um etwa 11.00 Uhr der  millionste Besucher dieses Jahres erwartet. Der Direktor des Deutschen Meeresmuseums, Dr. Harald Benke, wird den besonderen Gast im Foyer des Ozeaneums begrüßen. Das Deutsche Meeresmuseum entwickelte sich in den letzten 60 Jahren zu einem international anerkannten Museum, das an vier unterschiedlichen Standorten – dem Meeresmuseum, dem Ozeaneum, dem  Nautineum und dem Natureum – mit jeweils verschiedenen Themenschwerpunkten die Komplexität des Lebensraumes Meer darstellt.
Informationen: www.meeresmuseum.de

 

 

 

 

 

 

Tropenhalle und Rotunde des Darwineums, Foto: Zoo Rostock / Kloock

Tropenhalle und Rotunde des Darwineums, Foto: Zoo Rostock/Kloock

+++ Das Darwineum wächst: Erste tierische Bewohner ziehen im Frühjahr 2012 ein +++
Nur vier Monate nach der Grundsteinlegung Anfang August war der Rohbau für den Abenteuerbereich „Darwineum“ des Rostocker Zoos in einer Rekordzeit errichtet worden. Schon im Frühjahr 2012 sollen die ersten Tiere in ihr neues Zuhause einziehen, von denen die Quallen und das Korallenriff mit rund sechs Monaten die längste Eingewöhnungszeit haben. Ab August 2012 sollen Besucher in eine Reise durch die Evolution in drei großen Ausstellungsbereichen mit mehr als 40 Tierarten entführt werden. Die moderne Natur- und Wissenswelt auf 20.000 Quadratmetern verbindet Abenteuer, Umweltbildung und Wissenschaft.
Information: www.darwineum-zoo-rostock.de

 

Der „Wohnmobil-freecamper“, Grafik: Technus KG, Teterow

Der „Wohnmobil-freecamper“, Grafik: Technus KG, Teterow

+++ Freecamper: Bootsurlaub ab 2012 im eigenen Wohnmobil möglich +++
Mit dem Wohnmobil ins Blaue Paradies: Die Technus KG aus dem mecklenburgischen Teterow baut derzeit das neue Wasserfahrzeug „Wohnmobil-freecamper“. Dieser Trimaran kann mithilfe eines 60 PS-Motors Wohnmobile mit bis zu 3,5 Tonnen Gesamtgewicht und ca. 8,50 Meter Gesamtlänge transportieren und macht so Bootsurlaub im eigenen Wohn- und Reisemobil möglich. Ansehen und anfassen können Interessierte das neue Wassergefährt vom 14. bis 22. Januar bei seiner Weltpremiere auf der Messe CMT in Stuttgart. Ab April 2012 fährt der „Wohnmobil-freecamper“ dann über die Mecklenburgische Seenplatte. Betreiber ist die Bootcamping GmbH aus Vipperow an der Müritz, die seit der Saison 2011 bereits „Wohnwagen-freecamper“ anbietet. Ein Bootsführerschein ist bei beiden Gefährten nicht vonnöten.
Kontakt: Bootcamping GmbH Tel: 039923 71626, www.freecamper.de

 

Das ehemalige deutsche Forschungsschiff „Prof. Albrecht Penck“ im Stralsunder Hafen vor dem Ozeaneum, Foto: Johannes-Maria Schlorke

Die „Prof. Albrecht Penck“ im Stralsunder Hafen vor dem Ozeaneum, Foto: Johannes-Maria Schlorke

+++ Forschungsschiff „Prof. Albrecht Penck“ öffnet sich Besuchern +++
Maritimes an Bord erleben und entdecken: Erstmals bietet das Deutsche Meeresmuseum auf dem ehemaligen Forschungsschiff „Prof. Albrecht Penck“, das bis Ende März im Stralsunder Hafen vor dem Ozeaneum festgemacht hat, Besichtigungen und Veranstaltungen an. Ab Ende Dezember sind Interessierte zu Schiffsführungen und maritimen Vortragsabenden an Bord eingeladen. Schulklassen und Gruppen können sich ab Februar 2012 praxisnah und spielerisch über die Meeresforschung und maritime Berufe informieren. Am 31. Dezember reiht sich die „Penck“ als so genanntes Open Ship von 16.00 bis 20.00 Uhr in das Silvesterprogramm der Hansestadt Stralsund ein und bietet einen idealen Ausblick auf das Silvesterfeuerwerk der Hansestadt.
Karten und weitere Infos sind an den Kassen des Ozeaneums erhältlich. www.365entdeckungen.de 

 

Imagebild der TUI-Klimakampagne, Foto: Iberotel/Dorfhotel, plainpicture

Imagebild der TUI-Klimakampagne, Foto: Iberotel/Dorfhotel, plainpicture

+++ TUI Hotels werden „Klimaschutzgebiet“ +++
Das Iberotel und das Dorfhotel in Mecklenburg-Vorpommern werden ab 2012 klimaneutral: Die Häuser der Hotelmarken der „World of TUI“ in Boltenhagen und am Fleesensee werden im Rahmen der „TUI Klimainitiative“ und in Zusammenarbeit mit der Stiftung Myclimate ihren gesamten CO2-Ausstoß anhand des vom World Wide Fund For Nature (WWF) mitentwickelten „Gold Standards“ ausgleichen. Mit den Kompensationsmitteln werden weltweite Klimaschutzprojekte im Bereich der erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz gefördert, die eine nachhaltige Entwicklung sicherstellen – wie etwa ein Windenergiepark in der Türkei oder Wasserkraftanlagen in China. Gäste der zwei Häuser können darüber hinaus auch freiwillig einen Beitrag zum Klimaschutz leisten, indem sie einen Euro pro Appartement bzw. pro Nacht spenden oder die Jahreslaufleistung ihres Pkw via Myclimate kompensieren.
Informationen und Buchung in allen TUI Reisebüros und unter www.tui.com


urlaubsnachrichten.de
Menü