21. Dez 2011 | Nr. 147/11 | Kategorie: Regionenpressedienst

Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin präsentiert Musical „Hair"

Schauspieler Özgür Platte wird mittels Perücke zum langhaarigen Hippie, Foto: Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin

Schauspieler Özgür Platte wird mittels Perücke zum langhaarigen Hippie, Foto: Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin

Premiere am 9. Februar 2012 um 19.30 Uhr im Großen Haus

Im Februar 2012 präsentiert das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin mit „Hair“ ein neues Kult-Musical auf der großen Bühne. Ralph Reichel, bekannt für seine überaus erfolgreichen Schweriner Musical-Inszenierungen wie die „Rocky Horror Show“ und „Der kleine Horrorladen“, inszeniert mit „Hair“ nun ein Musical, das für “love, drugs and rock’n’roll“, für Liebe, Protest und Friedensbewegung steht.

Es ist das Jahr 1968, New York: Eine Gruppe junger Leute begehrt auf, empört sich, gegen das „Establishment“, gegen althergebrachte Regeln und Moralvorstellungen von Eltern und Gesellschaft. Zwei Freunde befinden sich unter „diesen langhaarigen Hippies“: Claude, eben erst vom Land in die große Stadt gezogen und der charismatische Verführer Berger, kürzlich von der Universität exmatrikuliert, weil die Professoren den Drogen konsumierenden Rebellen nicht länger dulden wollten. Beide haben eine neue Lebensform für sich entdeckt, geprägt durch Gewaltlosigkeit und (freie) Liebe. Sie hoffen auf ein neues Zeitalter im Zeichen des Wassermanns – wir erinnern an den psychodelischen Hit „Aquarius“ -, in dem Werte wie Freiheit und Wahrheit höchste Bedeutung haben. Dann ist da noch die junge Shila, Bergers Zimmergenossin. In einer Dreiecksbeziehung leben sie lustvoll in den Tag hinein…

Doch all das findet vor dem Hintergrund des Vietnamkriegs statt. Gegen diesen Krieg, der nicht ihrer ist, lehnen sich die jungen Männer auf. Ein Krieg, so heißt es im Stück, in dem „die Weißen die Schwarzen in den Kampf schicken gegen die Gelben, um das Land zu verteidigen, das sie den Roten gestohlen haben.“ Als Claude seinen Einberufungsbefehl als Soldat bekommt, ist er hin und her gerissen zwischen dem Patriotismus seiner bürgerlichen Eltern, die in ihm den guten Staatsbürger sehen wollen und seinen, in der neuen Clique erstarkten, pazifistischen Idealen. Er muss sich entscheiden: Will er wie seine Freunde den Kriegsdienst verweigern und den Einberufungsbefehl in einem riesigen Feuer verbrennen, womit er eine Gefängnisstrafe und gesellschaftliche Ächtung in Kauf nimmt? Oder soll er seine Ideale missachtend, sich der militärischen Autorität unterwerfen, töten und sein Leben in Vietnam riskieren? Neben all den großartigen Hits, Tanzeinlagen, Sex, Liebe und Wahnsinnstrips steckt also auch Brennstoff in diesem Musical, das seit Jahrzehnten weltweit erfolgreich gespielt wird und nun vom Broadway nach Schwerin kommt: Let the sunshine in!

Weitere Vorstellungen: am 10., 11. und 14. – 18. Februar 2012 jeweils um 19.30 Uhr, sowie am 12. und 19. Februar 2012 jeweils um 18.00 Uhr im Großen Haus

Kartentelefon: 0385 5300 123; kasse@theater-schwerin.de

Pressekarten auf Anfrage unter Tel. 0385 5300 202, presse@theater-schwerin.de


urlaubsnachrichten.de
Menü