15. Dez 2011 | Nr. 144/11 | Kategorie: Pressemitteilungen

Pressereisen Mecklenburg-Vorpommern 2012

Interesse bitte bis zum 3. Februar 2012 bekunden

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

2012 wollen wir mit Medienvertretern wieder auf vielfältige Entdeckungstouren in Deutschlands Nordosten gehen. Wir haben für deutschsprachige Journalisten sechs Gruppenreisen vorgesehen, die uns zu Höhepunkten und Geheimtipps zwischen Ostseeküste und Seenplatte führen werden:

1. „Wandern zum Weltnaturerbe – Streifzüge auf der Insel Rügen“ (26.-29. April 2012)
Die erste Tour im neuen Jahr verbindet das Trendthema Wandern mit dem gerade in die Welterbeliste aufgenommenen Buchenwald im Nationalpark Jasmund auf der Insel Rügen – Mecklenburg-Vorpommerns beliebtester Wanderregion. Die begleiteten Streifzüge auf Schusters Rappen führen beispielsweise von den Zickerschen Bergen im Biosphärenreservat Südost-Rügen über den Hochuferweg an der Kreideküste bis hin zum 2011 ausgezeichneten, größten zusammenhängenden Buchenwald an der Ostseeküste.

2. „Adlige und Ausgezeichnete: Unterwegs im Land der Schlösser“ (10.-13. Mai 2012)
Die Reise führt uns unter anderem zum Gut Klein Nienhagen südlich von Rostock, das es auf der in der GEO Saison veröffentlichten Liste der schönsten Landhotels in Deutschland ganz nach vorne geschafft hat, oder zur Burg Schlitz, die „Der große Restaurant & Hotel Guide 2012″ als Deutschlands Hotel des Jahres 2012 gekürt hat. Daneben entdecken wir neue Seiten an bekannten Gutshäusern wie dem Gut Dalwitz in der Mecklenburgischen Schweiz oder an über die Landesgrenzen hinaus strahlenden Schlössern wie dem Schloss Ulrichshusen und lernen interessante Persönlichkeiten kennen.

3. „Familienferien auf dem Hausboot“ (7.-10. Juni 2012)
Die Reise richtet sich vornehmlich an Medienvertreter, die ihre Kinder oder Enkel zum Praxistest für Urlaub in der Mecklenburgischen Seenplatte mitbringen möchten. Familien als wichtigste Zielgruppe in den Sommermonaten schätzen in Mecklenburg-Vorpommern sowohl die Intimität als auch die Freiheit, die sich auf dem Hausboot sehr gut miteinander vereinbaren lassen. Im  Familienkreis werden viele Erlebnisse gemacht und Attraktionen entdeckt, die in den letzten Jahren vor allem im Bereich des größten deutschen Binnensees, der Müritz, entstanden sind.

4. „Von Weitendorf bis Warnemünde – mit dem Kanu über die Warnow“ (14.-17. Juni 2012)
Die Kanutour auf der Warnow, dem wasserreichsten Fluss des Landes, startet in der Sternberger Seenlandschaft und verläuft mal ruhig und mal anspruchsvoll mit Zwischenstopps an Entdeckungen wie dem Kloster Rühn oder der Kunstmühle Schwaan bis in die Hansestadt Rostock, wo der Fluss im Seebad Warnemünde in die Ostsee mündet.

5. „Das Neue schmückt das Alte: Maßstäbe für Urlaubsarchitektur in MV“ (21.-24. Juni 2012)
Neben der Backsteingotik, der Bäderarchitektur und den Herrenhäusern sind in den letzten Jahren in Mecklenburg-Vorpommern viele architektonisch anspruchsvolle, außergewöhnliche und auffällige Projekte umgesetzt worden – sowohl im Bereich der Unterkunft als auch bei Service- und Erlebniseinrichtungen. Ein harmonisches Verhältnis von Landschaft, Tradition und Moderne kennzeichnet viele dieser Bauten auf besondere Weise. Gemeinsam mit der Architektenkammer Mecklenburg-Vorpommern und in fachmännischer Begleitung des Autors des neuen Architekturführers des Landes zeigen und erleben wir einige dieser oft unvermuteten Kleinode in den Regionen Mecklenburg-Schwerin, Fischland-Darß-Zingst und Mecklenburgische Ostseeküste.

6. „Robben, Hirsche und Kraniche – faszinierende Tierbeobachtungen im Herbst“ (27.-30. September 2012)
Die Stars im herbstlichen Mecklenburg-Vorpommern sind Robben, Hirsche und Kraniche, die jährlich ein großes Publikum von Naturliebhabern in den Nordosten locken. Auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst gehen wir auf Hirschpirsch und beobachten den abendlichen Einflug der Kraniche im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, nahe der Insel Rügen bestaunen wir Robben vom Schiff aus. Immer mit dabei sind Ranger oder Naturwächter, die uns die einzigartige Tierwelt erklären.

Darüber hinaus gibt es 2012 drei Pressereisen, die in Kooperation mit Regionalverbänden bzw. weiteren touristischen Einrichtungen durchgeführt werden. Die Anmeldung für diese Reisen erfolgt ebenfalls über den TMV:

7. Von Leuchtturm zu Leuchtturm – mit dem E-Bike über die Insel Hiddensee und zum Kap Arkona (20.-22. April 2012)
Mit dem Elektrofahrrad führt die Tour in stille Winkel und schöne Ecken der Inseln Hiddensee und Rügen. Sie beinhaltet unter anderem naturkundliche Führungen und den Besuch des Gerhart-Hauptmann-Hauses, das zum 150. Geburtstag des einstigen Hausherrn und Literaturnobelpreisträgers ein großzügiges neues Eingangsgebäude eröffnet, und gibt gleichzeitig den Startschuss für Hiddensee als E-Bike-freundliche Insel.

8. Grenzenlos von der Peene bis nach Polen – Entdeckungen in der pommerschen Flusslandschaft (4.-6. Juni 2012)
Grenzübergreifend wird diese Pressereise vom Regionalverband Vorpommern und der Westpommerschen Tourismusorganisation organisiert. Die Teilnehmer entdecken die Regionen dies- und jenseits der Oder – per Fahrrad, Kanu oder Solarboot.

9. Darwineum, Phantechnikum & Co.: Technik, Tiere, Innovationen (Planung: 23.-26. August 2012)
Mit dem Darwineum im Rostocker Zoo und dem Phantechnikum in Wismar eröffnen 2012 zwei faszinierende Erlebniseinrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern. Die Teilnehmer dieser Pressereise lernen zum einen das moderne Edutainment-Konzept des Darwineums kennen, das sowohl die Entwicklung des Lebens als spannendes Abenteuer darstellt als auch mehr als 40 Tierarten Unterschlupf bietet. Zum anderen bekommen sie einen Einblick in das Phantechnikum in Wismar, das auf 4.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche beeindruckende Objekte, viele Experimente und Technik zum Anfassen bietet.

Unter www.urlaubsnachrichten.de/pressereisen finden Sie die Themen und Termine. Ich möchte Sie bitten, über diesen Link bis 3. Februar 2012 Ihr Interesse für eine oder mehrere Pressereisen zu bekunden. Da die Teilnehmerzahl für die einzelnen Reisen auf maximal zehn Personen begrenzt ist, kann es allerdings wie in der Vergangenheit sein, dass wir nicht alle Wünsche berücksichtigen können und eine Auswahl treffen müssen.

Sicherheitshalber hier noch einmal das Prozedere im Kurzüberblick:

1. Interessenbekundung von Journalisten bis 3. Februar 2012
2. Einladung der ausgewählten Journalisten durch den Tourismusverband und weitere Informationen zu den Reisen bis Anfang März 2012
3. Verbindliche Rückmeldung der eingeladenen Journalisten bis Ende März 2012
4. Versand des detaillierten Reiseprogramms ca. vier Wochen vor Reisebeginn

Ich freue mich auf Ihre Interessenbekundungen und auf interessante Reisen und Begegnungen im Jahr 2012.

Mit freundlichen Grüßen
Tobias Woitendorf
Leiter Kommunikation und Koordination

Weiter zur Auswahl der Pressereisen: www.urlaubsnachrichten.de/pressereisen


urlaubsnachrichten.de
Menü