29. Sep 2011 | Nr. PM 113/11 | Kategorie: Regionenpressedienst

Vorhang auf! – Filmfest in Wismar

Foto: Filmbüro MV, Ingo Skroblies

Foto: Filmbüro MV, Ingo Skroblies

32 Filme und Beiträge werden vom 7. bis 9. Oktober in der Welterbestadt gezeigt

Die UNESCO-Welterbestadt Wismar lockt vom 7. bis 9. Oktober zum Filmfest. An den drei Tagen können Gäste insgesamt 32 Filme und Beiträge, darunter Kurz- und Spielfilme, Dokumentationen und Porträts erleben. Alle Filme sind aus, über oder für Mecklenburg-Vorpommern produziert worden. Spielstätte ist das Filmbüro Mecklenburg-Vorpommern in der Hansestadt. „Beim Filmfest in Wismar geht zwar niemand über den roten Teppich wie in Cannes oder auf der Berlinale, dafür bieten wir einen Ort, an dem man nicht nur Filme sehen und Filmemacher hautnah erleben, sondern sich auch selbst als Regisseur versuchen kann“, erklärte Sabine Matthiesen, Leiterin der Kulturellen Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern und des Filmfestivals.

Bereits zum dritten Mal wird im Rahmen der Veranstaltung am 7. Oktober das Kinderfilmfest veranstaltet. Dabei können die Kleinen in Filmteams arbeiten, Trickfilme drehen, ein Foto-Shooting mitmachen oder ein Tonstudio erkunden. Zudem werden aktuelle und historische Kinderfilme gezeigt, unter anderem „Mein Freund Knerten“, der auf der Berlinale 2010 das Prädikat „besonders wertvoll“ erhielt.

Auch Erwachsene können am 8. Oktober von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr in kleinen Film- und Fototeams arbeiten. Unter professioneller Betreuung werden kurze Filme gedreht, geschnitten und vertont. Das Angebot ist kostenlos. Anmeldungen sind noch bis zum 7. Oktober unter der Rufnummer 03841 618 400 möglich.

Weitere Informationen zum Programm unter www.filmfest-wismar.de


urlaubsnachrichten.de
Menü