15. Sep 2011 | Nr. 100/11 | Kategorie: Pressemitteilungen

Mecklenburg-Vorpommern schenkt Herbstgästen erstmals einen Urlaubstag

Mutter und Sohn beim herbstlichen Strandspaziergang Foto: TMV/Neumann

Mutter und Sohn beim herbstlichen Strandspaziergang Foto: TMV/Neumann

Rund 100 Hotels und Pensionen beteiligen sich an landesweiter Aktion

Mecklenburg-Vorpommern schenkt seinen Gästen im Herbst erstmals einen Urlaubstag: Unter dem Titel „Premium genießen. Last Minute zahlen“ bieten vom 4. Oktober bis 19. Dezember landesweit rund 100 Hotels, Pensionen und Jugendunterkünfte eine Übernachtung gratis an. Herbsturlauber dürfen dementsprechend einen Tag länger zwischen Ostseeküste und Seenplatte bleiben als sie bezahlen – je nach Angebot müssen beispielsweise von sieben gebuchten Nächten nur sechs bezahlt werden, oder es werden statt drei Übernachtungen nur zwei berechnet.

Zu finden sind alle Angebote zum verlängerten Urlaub auf der Internetseite des Landestourismusverbandes unter www.auf-nach-mv.de. Von dort können die beteiligten Häuser direkt angesteuert und die Angebote gebucht werden. „Die Schönheit der Region im Herbst ist es wert, von noch mehr Gästen erlebt zu werden“, erklärte Bernd Fischer, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern, die Aktion. In dieser Jahreszeit präsentiere sich der Nordosten äußerst farbenfroh. Bunt gefärbte Wälder, eine bewegte Ostsee, rastende Kraniche oder das spezielle Herbstlicht lockten in die Natur, viele kulinarische und kulturelle Veranstaltungen zögen Genießer an.

„Ob Jazz im Schloss, Kunst in einer Galerie, Wild und Fisch auf dem Teller oder Leselust in den Literaturhäusern des Landes – die Möglichkeiten sind zahlreich“, erklärte Fischer, der sich erfreut über die Resonanz der Tourismusbranche auf die zum ersten Mal landesweit aufgelegte Aktion zeigte. „Dies unterstreicht, dass die Gastgeber in allen Urlaubsregionen Mecklenburg-Vorpommerns im Sinne der Gäste an einem Strang ziehen“, so Fischer. Der Tourismusverband als Initiator erhofft sich von der Aktion mehr Nachfrage nach Herbstangeboten und eine gesteigerte Vorfreude auf den nächsten Sommerurlaub im Nordosten. Bereits innerhalb der vergangenen zehn Jahre haben stetig mehr Menschen einen Herbsturlaub in Mecklenburg-Vorpommern verbracht. Zwischen Oktober und Dezember 2010 wurden 4,2 Millionen Übernachtungen gezählt, 2001 waren es im gleichen Zeitraum 3,3 Millionen.

Beworben wird die Aktion in Nord- und Mitteldeutschland auch im Rundfunk, in öffentlichen Verkehrsmitteln in Berlin, Hamburg, Dresden und Leipzig sowie auf diversen bekannten Internetplattformen. Partner wie der Dehoga Mecklenburg-Vorpommern und viele regionale Tourismusverbände unterstützen die Kampagne. Bei Erfolg soll die Aktion im kommenden Jahr wiederholt werden. Auch die Inhalte einer landesweiten Frühjahrskampagne für 2012 werden derzeit vorbereitet.

Neben der Herbstkampagne zu den geschenkten Urlaubstagen bietet Mecklenburg-Vorpommern in der Nebensaison noch mehr: 168 Hotels locken bei der schon traditionellen Herbst-Winter-Aktion für rund fünf Monate mit Sonderpreisen von 55 bzw. 66 Euro für eine Übernachtung im Doppelzimmer samt Frühstück oder aber mit mehrtägigen Wohlfühl-Arrangements.Die Angebote gelten vom 22. Oktober bis 19. Dezember 2011 sowie vom 2. Januar bis 31. März 2012. Das Broschüren-Duo „Kurzurlaub mit Langzeitwirkung“ mit insgesamt 234 Offerten kann beim Landestourismusverband kostenlos bestellt oder im Internet unter www.auf-nach-mv.de durchgeblättert werden.

Gäste, die sich in den kommenden Wochen in Mecklenburg-Vorpommern entspannen
wollen, können dies darüber hinaus auch beim Schlösserherbst (www.auf-nach-mv.de/schloesserherbst) oder bei einer Vielzahl kulinarischer Veranstaltungen wie den Rügener Kohlwochen, den Kulinarischen Wochen auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst oder den Kühlungsborner Gourmet-Tagen. Zahlreiche Veranstaltungen im Genussreich Mecklenburg-Vorpommern sind unter www.genussreich-mv.de zu finden.

Schlagwörter:

urlaubsnachrichten.de
Menü