15. Sep 2011 | Nr. 101/11 | Kategorie: Pressemitteilungen

Kulinarischer Herbst im Genussreich MV

Foto: Tourismusverband Fischland-Darß-Zingst e.V.

Foto: Tourismusverband Fischland-Darß-Zingst e.V.

Veranstaltungshöhepunkte rund ums Ernten und Essen

Ernten und essen in MV: In der goldenen Jahreszeit präsentiert sich das Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern den Feinschmeckern im Genussreich MV mit einer bunten Auswahl an kulinarischen Veranstaltungen. An Festwochenenden, Aktionstagen und zu Themenwochen können Gäste die kulinarischen Höhepunkte der Herbstsaison erleben und von einer herzhaft-würzigen Kohlpfanne auf einem Erntefest bis hin zu einem exquisiten Mehr-Gänge-Menü die geschmackliche Vielfalt Mecklenburg-Vorpommerns kennenlernen. Ob Mecklenburger Rippenbraten, Grünkohl mit Tüften oder Fischgerichte in allen Variationen: Gutes Essen lockt Gäste ins Schlemmerland Mecklenburg-Vorpommern. Aktuelle Marktforschungsergebnisse zeigen, dass bereits 16 Prozent der Gäste ihren Aufenthalt in MV als kulinarische Reise bezeichnen und 23 Prozent der Urlauber sich unter anderem aufgrund des gastronomischen Angebotes für eine Reise in den Nordosten entscheiden. Dabei legen immer mehr Besucher Wert auf die regionale Herkunft der verwendeten Lebensmittel. Der Reichtum der Natur zwischen Ostsee und Seenplatte bestimmt daher zunehmend die Speisekarten der Gaststätten und Restaurants auf Rügen, in Plau am See oder auf Fischland-Darß-Zingst. Informationen zu landestypischen Spezialitäten, Rezeptvorschlägen und Anbietern regionaler Delikatessen sind auf der Internetseite www.genussreich-mv.de zusammengefasst, auf der Interessierte sich außerdem über die Veranstaltungsfülle im Nordosten informieren können. Hier eine Auswahl der Veranstaltungshöhepunkte im Herbst:

 

Müritz-Fischtage 2011: „Frische Fische, feine Küche“ in der Mecklenburgischen Seenplatte
Zu den Müritz-Fischtagen vom 24. September bis zum 9. Oktober 2011 bringen die Köche in den rund 60 teilnehmenden Restaurants in der Region rund um den Plauer See und die Müritz von Aal bis Zander die enorme Vielfalt der heimischen Fischbestände auf die Teller. Als besondere Leckerbissen sind im fünften Veranstaltungsjahr in jedem der teilnehmenden Häuser drei Gerichte exklusiv für die Müritz-Fischtage kreiert worden. So kann man beispielsweise im Fischerhaus Plau am See „Saiblingsfilet unter der Wildkräuterkruste, Bio-Saitlinge und Milchkartoffeln“ genießen oder sich im Hotel-Restaurant Fackelgarten ein „gebratenes Edelmaränenfilet auf hausgemachten Kräuter-Tomaten-Nudeln mit Möhrenstreifen und Rucola in einer Oliven-Butter-Soße“ auf der Zunge zergehen lassen. Genussbotschafterin ist in diesem Jahr die Fernsehköchin Sarah Wiener. Weitere Informationen zu den teilnehmenden Restaurants, den angebotenen Gerichten und den im Rahmen der Müritz-Fischtage stattfindenden Veranstaltungen unter: www.mueritz-fischtage.de

 

Rügener Kohlwochen 2011: Köstliche Kohlgerichte auf der Ostseeinsel
Passend zum farbenfrohen Herbst präsentieren rund 30 Restaurants auf der Ostseeinsel zu den Rügener Kohlwochen vom 25. September bis zum 30. Oktober 2011 das energiereiche Blattgemüse in all seinen Farben und Verarbeitungsformen. Als Klassiker wird die traditionelle Rügener Kohlpfanne angeboten, aber auch Kohl in ungewöhnlichen Kombinationen, zum Beispiel in Verbindung mit Rebhuhn, Lachs oder Wildschwein, findet seinen Weg auf die Speisekarten der Region. Die teilnehmenden Gastronomiebetriebe haben sich der regionalen Esskultur verschrieben und beziehen einen Großteil der verwendeten Zutaten von regionalen Anbietern. Traditionell werden die Rügener Kohlwochen bei einem Fest mit Ernteumzug und geschmückten Wagen auf dem Rügenhof Kap Arkona eröffnet, bei dem als Vorgeschmack auf die kommenden Wochen Kohl aus einer großen Pfanne gereicht und an Ständen verkauft wird. Weitere Informationen: www.ruegen.de

 

Plau kocht: Herbstliche Hochgenüsse in sieben Restaurants rund um den Plauer See
Kulinarische Abendveranstaltungen der Extraklasse erleben Genießer von Oktober 2011 bis April 2012 bei der fünften Staffel der Veranstaltungsreihe „Plau kocht“. Viele Köche verderben den Brei: Dieses Küchenweisheit widerlegen die Chefköche von sieben Hotels und Gaststätten rund um den Plauer See, die Interesse an der regionalen Küche der Seenplatte mit ihren lokal produzierten Produkten wecken wollen. Einmal im Monat richtet eins der sieben Restaurants einen Themenabend mit besonderem Unterhaltungsprogramm aus, an dem die Küchenchefs der teilnehmenden Häuser gemeinsam ein Feuerwerk der Kochkunst entfachen. Im Parkhotel Klüschenberg können Gäste am 8. Oktober „Grimms Geburtstagsmenü aus Plaulinas Hexenküche“ probieren, im Hotel Restaurant Fackelgarten am 5. November unter dem Motto „Plau kocht fackelfeurig am Fluss“ ein köstliches Sieben-Gänge-Menü zu sich nehmen oder im Fischerhaus Plau am See am 17. Dezember zu einer „kulinarischen Reise ins Zarenreich“ aufbrechen. Je nach Kapazität der Gaststätte wird das Kochspektaktel per Live-Schaltung aus der Küche ins Restaurant übertragen, oder die Gerichte werden in einer Show-Küche direkt vor den Augen der Gäste zubereitet. Weitere Informationen unter: www.plau-kocht.de

 

Usedomer Wildwochen 2011: Spezialitäten aus den Wäldern der Ostseeinsel
Zu den 7. Usedomer Wildwochen vom 15. bis zum 31. Oktober 2011 lockt die Ostseeinsel mit kulinarischen Köstlichkeiten aus den Wäldern der Region. Neben den Wildspezialitäten, die es in über 30 Hotels und Restaurant auf dem Eiland zu kosten gilt, wird ein buntes Programm rund um das Thema Wild angeboten. Am 15. Oktober ab 11.00 Uhr können Jagdfreunde bei der Eröffnungsveranstaltung an der Konzertmuschel im Kaiserbad Bansin Wildschwein am Spieß probieren oder zwischen den Verkaufsständen mit regionalen Produkten bummeln. Das Auge isst mit: Pünktlich zu Beginn der Usedomer Modetage werden im Rahmen der Wildwochen außerdem beim „Wild(en) Fashion Dinner“ am 28. Oktober ab 19.00 Uhr im Forsthaus Damerow auf einer Modenschau exklusive Kreationen aus Pelz und Leder präsentiert, während die Geschmacksnerven der Besucher von fünf Usedomer Spitzenköchen verwöhnt werden, die jeweils einen Gang zum Menü des Abends beisteuern, beispielsweise „Domino von der Hirschleber“ als Vorspeise oder „Filet vom Rehbock im Strudelteig“ zum Hauptgang. Für die Abschlussveranstaltung der Wildwochen am 29. Oktober im Forsthaus Damerow sind neben dem Verkauf von Wildprodukten eine Falkner-Show und eine Wanderung zum Klimawald geplant, die von dem Jagdhornbläserverein der Insel Usedom musikalisch begleitet wird. Weitere Informationen unter: www.usedomer-wildwochen.de

 

Rostocker Dorschtage 2011: Fischbratwurst und Dorschbier in der Hansestadt
Vom 15. bis zum 30. Oktober werden die 8. Rostocker Dorschtage in der Hansestadt und im Ostseebad Warnemünde veranstaltet. Eröffnet werden die Festwochen am 15. Oktober im Fischereihafen, wo Besucher des maritimen Treibens von 11.00 bis 16.00 Uhr in der Show-Küche dem Filetieren der Dorsche zuschauen oder Sanddornprodukte, Gewürze und andere regionale Erzeugnisse erstehen können. Als ein Programmhöhepunkt findet am 22. Oktober an der Warnemünder Mittelmole der traditionelle Anstich des Dorschbieres statt, das vom Brauhaus „Trotzenburg“ aus Rostock eigens für die Dorschtage herstellt wird. Der Shantychor „De Klaashahns“ sorgt bei beiden Veranstaltungen für die musikalische Begleitung. Während der Festwochen können Gäste der Hansestadt in rund 25 Hotels und Gastronomiebetrieben Dorschgerichte in klassischen und ungewöhnlichen Variationen probieren, beispielsweise als Suppe, sauer eingekocht oder sogar als Fisch-Bratwurst. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen und den teilnehmenden Häusern unter: www.dorschtage-rostock.de

 

Kulinarische Wochen auf Fischland-Darß-Zingst
Wahre Gaumenfreuden werden Feinschmeckern vom 15. Oktober bis zum 15. November 2011 in ausgewählten Hotels und Gastronomiebetrieben auf Fischland-Darß-Zingst geboten. Einen Monat lang präsentiert sich die Region zwischen Meer und Bodden von ihrer geschmackvollsten Seite. So können Besucher bei verschiedenen Veranstaltungen die Gourmetküche der Halbinsel mit ihren traditionellen, regionalen Speisen und Produkten kennenlernen. Lukullische Hochgenüsse in ausgewählten Häusern der Künstlerkolonie Ahrenshoop verbunden mit faszinierenden Eindrücken bei einer kulinarischen Reise durch die Kunstgeschichte des Ortes, machen den „2. Ahrenshooper Kunst-Genuss“ am 15. Oktober zu einem ganz besonderen Geschmackserlebnis. Darüber hinaus können Gäste an einer „Kulinarischen Rallye über das Fischland“ am 21. Oktober teilnehmen oder sich bei „Fischland löffelweise“ am 30. Oktober im Kurhaus Ahrenshoop von den Kochkünsten der Küchenchefs der teilnehmenden Häuser überzeugen. Weitere Informationen unter: www.kulinarische-wochen.de

 

1. Gutsküchenwoche 2011: Fürstlich speisen in der Mecklenburgischen Schweiz
Dinieren wie die Könige können Genussmenschen in der „1. Gutsküchenwoche“ vom 21. bis zum 31. Oktober 2011 in sieben Schlössern und Herrenhäusern in der Mecklenburgischen Schweiz. Die Gutsküchenwoche ist Teil des „Schlösserherbstes“ MV im Oktober, bei dem über 20 ehemalige Herrschaftssitze in MV zu besonderen Veranstaltungen einladen. Im Schlosshotel Burg Schlitz kommt „Feines aus dem Schlosspark“ auf den Teller, im Gutshotel Groß Breesen, dem ersten Bücherhotel Deutschlands, genießen Leseratten ein „Literarisches Dinner“, und das Hotel Schloss Schorssow präsentiert auf Empfehlung des Küchenchefs unter anderem „Mecklenburger Hecht in Aspik an Schorssower Kräutersauce“. In den altehrwürdigen Gemäuern der Schlösser und Herrenhäuser kann man aber nicht nur herrschaftlich schlemmen, sondern nach den lukullischen Hochgenüssen des Festmahls am Abend auch gemütlich schlummern, denn jedes der teilnehmenden Hotels bietet in Verbindung mit dem Gutsküchenwochen-Menü eine Übernachtung zum Vorzugspreis an. Weitere Informationen unter: www.mecklenburgische-schweiz.com oder www.auf-nach-mv.de/schloesserherbst

 

„Kulinarische Sinfonie“ im Ozeaneum: Dinieren auf dem Meeresgrund
Zu einem Abendessen ins Reich der Seepferdchen, Katzenhaie und Langusten lädt das Ozeaneum in der Hansestadt Stralsund seine Besucher am 5. November ab 20.00 Uhr ein. Bei  der zweimal jährlich stattfindenden „Kulinarischen Sinfonie“ in Europas Museum des Jahres 2010 können Besucher an Tischen unter den Kuppeln der Aquarien im Nordsee-Rundgang der Ausstellung Platz nehmen. Ein Hochgenuss für die Sinne ist garantiert: Bei klassischer Musik können Gäste der Veranstaltung sich an den maritimen Welten jenseits der Scheibe sattsehen oder ein schmackhaftes, betont fisch-freies Vier-Gänge-Menü genießen. So wird beispielsweise eine „Sinfonie von geräucherter Entenbrust und einem Salat von jungem Spinat mit roter Zwiebelmarmelade“ und eine „Roulade von der Rinderhüfte mit gekräuterter Geflügelfarce und sonnengetrockneten Tomaten an einer Schwarzbier-Rosmarin-Sauce“ serviert. Tischreservierungen werden unter der Telefonnummer 03831 2650704 entgegengenommen. Weitere Informationen zur Veranstaltung unter www.ozeaneum.de

 

„Schweriner Köstlichkeiten“: Kulinarische Spezialitäten zwischen „Himmel und Erde“
„Schweriner Köstlichkeiten“ können Besucher der Landeshauptstadt vom 8. bis zum 13. November in 22 Restaurants und Hotels in Schwerin und Umgebung genießen. Mit dabei sind beispielsweise das Hotel „Speicher“ am Ziegelsee, das Hotel und Restaurant „Zur guten Quelle“ oder das Fischrestaurant „Lukas“ in der Schweriner Altstadt. Im Zuge der kulinarischen Spezialitätenwoche präsentieren die teilnehmenden Gastronomiebetriebe nicht nur regionaltypische Speisen, zubereitet mit regionalen und saisonalen Produkten, sondern empfangen ihre Gäste außerdem mit ihrer individuell kreierten und angerichteten Version des Traditionsgerichtes „Himmel und Erde“, das als Vorspeise gratis zum Hauptgericht gereicht wird. Weitere Informationen unter: www.citymanagement.schwerin.de

 

Kühlungsborner Gourmet-Tage 2011: Ein Abend voller Abwechslung
Eine kulinarische Reise durch Kühlungsborn können Freunde der gehobenen Küche vom 11. bis 19. November 2011 bei den 10. Kühlungsborner Gourmet-Tagen in sechs Hotels des Ostseebades erleben. Jedes der teilnehmenden Häuser richtet einen Themenabend aus. So kann man beispielsweise am 19. November im Kühlungsborner Neptun-Hotel zum Thema „Kann denn Genießen Sünde sein?“ bei einem Vier-Gänge-Menü in Anlehnung an Filme der 20er und 30er Jahre schwelgen oder im Hotel Aquamarin am 18. November „Köstlichkeiten im Kerzenlicht“ verspeisen. Gleichzeitig laden die Hotels zum so genannten Hopper Menü ein, einem Abend voller Abwechslung und kulinarischer Hochgenüsse, an dem Gäste sich ein Fünf-Gänge-Menü in drei verschiedenen Restaurants auf der Zunge zergehen lassen können. Der Transfer zwischen den Hotels und zurück zum Startpunkt ist dabei im Service inbegriffen. Das Hopper Menü kostet 59 Euro pro Person, die Teilnahme an einem der Themenabende 69 Euro pro Person. Weitere Informationen unter: www.gourmet-tage.com


urlaubsnachrichten.de
Menü