06. Sep 2011 | Nr. 95/11 | Kategorie: Regionenpressedienst

Redefiner Hengstparaden locken nach Mecklenburg-Schwerin

Redefiner Hengstparaden, Foto: Sven Först

Redefiner Hengstparaden, Foto: Sven Först

Fjordpferde, Hafflinger oder Reitponys – Vierbeiner in Aktion

Ein bisschen Wildwest  in Westmecklenburg: Am 11., 18. und 25. September jeweils von 13.00 bis 17.00 Uhr werden auf dem traditionsreichen Landgestüt Redefin die Hengstparaden veranstaltet. Gäste erwartet ein Programm mit etwa 20 Schaubildern, bei denen edle Pferde durch das Gelände galoppieren und alle Blicke auf sich ziehen werden. Eröffnet werden die Redefiner Hengstparaden mit dem Fanfarenzug und dem Kesselpauker. Ein spektakulärer Sechzehnspänner, freilaufende Haflingerhengste, Römerwagen oder die große Dressurquadrille werden das Publikum begeistern. Zu den bewährten Show-Einlagen kommen in diesem Jahr auch neue hinzu. So können Besucher etwa Jagdtechniken von verschiedenen Raubvögeln bestaunen, begleitet durch kostümierte Reiter und ihre Begleithunde. Für Kinder gibt es eine Hüpfburg, ein Kinderkarussell und Ponyreiten. An den Paradetagen stehen das Gestütsgelände und die historischen Stallungen in der Zeit von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr offen. Karten und weitere Informationen unter der Rufnummer 038854-62013 oder im Internet unter www.landgestuet-redefin.de.


urlaubsnachrichten.de
Menü