19. Aug 2011 | Nr. PM 90/11 | Kategorie: Regionenpressedienst

Jazzen auf Schlössern und Gutshäusern

Andreas Pasternack, Foto: TV Mecklenburgsiche Schweiz

Andreas Pasternack, Foto: TV Mecklenburgsiche Schweiz

ParkLand-Jazz vom 23. bis 25. September in der Mecklenburgischen Schweiz

Musikalisch in den Herbst: Liebhaber von Jazzmusik finden vom 23. bis 25. September beim ParkLand-Jazz in der Mecklenburgischen Schweiz Gelegenheit, zu Schnippen, zu Swingen und zu Wippen. Das ParkLand – die Region zwischen den Städtchen Tessin, Laage, Teterow und Gnoien – ist durch eine jahrhundertealte Gutswirtschaft, weitläufige Landschaftsparks, pittoreske Bauernkaten und imposante Backsteinkirchen geprägt. Der Jazz-Reigen wird auf den Schlössern und Gutshäusern der Region veranstaltet und gibt der Veranstaltung damit eine besondere Kulisse. Los geht es am 23. September um 20.00 Uhr mit der „Swing-Dance-Night“ auf Schloss Teschow, wo der Jazz-Musiker Andreas Pasternack und Band das Publikum begeistern wollen. Auf Gut Dalwitz erleben Besucher am selben Tag „Happy Dixieland“ von den Breitling Stropmers. Dazu wird „Asado“ – Gegrilltes nach südamerikanischer Art gereicht. Tags darauf erklingt die starke Stimme von Jacqeline Boulanger im von alten Lindenbäumen umgebenen Schloss Lühburg. Und am 25. September lädt erneut das Pasternack-Swing-Trio zum Jazz-Genuss ein – dieses Mal im Gutshaus Rensow. In allen teilnehmenden Schlössern und Gutshäusern kann auch übernachtet werden.

ParkLand-Jazz wird bereits zum zweiten Mal vom Landschaftspflegeverband Mecklenburger Agrarkultur e. V. in Zusammenarbeit mit dem Rostocker Jazzmusiker Andreas Pasternack organisiert.

Weitere Informationen: www.mecklenburgische-schweiz.com, Karten unter der Rufnummer 0381491 791 22, www.mvticket.de, info@mvticket.de


urlaubsnachrichten.de
Menü