29. Jun 2011 | Nr. 73/11 | Kategorie: Regionenpressedienst

Ganschower Stutenparaden feiern 15. Jubiläum

Ganschower Stutenparaden (Tourismusverband Mecklenburgische Schweiz)

Ganschower Stutenparaden (Tourismusverband Mecklenburgische Schweiz)

Deutschlands größte Zweispännerquadrille und atemberaubende Dressurnummern locken Besucher an drei Juli-Wochenenden

Mit mehr als 200 Pferden und 20 Schaubildern lädt das Gestüt Ganschow am 10., 17. und 23. Juli zu den in diesem Jahr zum 15. Mal ausgetragenen Stutenparaden ein. Die Veranstaltung steht ganz im Zeichen des Jubiläums. Beispielsweise wird ein großer Mehrspänner mit 15 Pferden vor einer Kutsche über den Parcours donnern. Darüber hinaus werden in der Darbietung „Helden im Jubiläumsjahr“ die Pferde geehrt, die bereits seit 15 Jahren in Ganschow das Publikum begeistern. 16 Gespanne fahren die größte Zweispännerquadrille Deutschlands, und ein Paarquartett zeigt nicht nur Figuren, sondern auch spanische Kostüme. Für Gänsehaut-Gefühl sorgen eine Vorführung mit dem Titel „Grenzenloses Vertrauen“, die Pferde gemeinsam mit einem LKW bestreiten, und die freilaufende Herde mit mehr als 100 Pferden, die am Ende jeder Parade den Parcours beben lässt.

Zu erleben sind die 15. Ganschower Stutenparaden, zu denen etwa 10.000 Besucher erwartet werden, am Sonntag, den 10. und 17. Juli, sowie am Samstag, 23. Juli 2011, jeweils von 13.00 bis etwa 17.00 Uhr. Ab 9.00 Uhr kann darüber hinaus das Gestüt erkundet werden, und um 10.30 Uhr findet eine Verkaufsveranstaltung auf dem Paradeplatz statt.

Das Gestüt Ganschow, gegründet 1969, repräsentiert ebenso wie das Landgestüt Redefin im Landkreis Ludwigslust die jahrzehntelange Zucht von Mecklenburgern im Nordosten Deutschlands. Mit 150 Hektar Weiden und 230 Hektar Acker- und Grünland hält das Unternehmen derzeit 300 Pferde, davon 45 Mecklenburger und 20 Trakehner Zuchtstuten sowie elf eigene Zuchthengste. www.gestuet-ganschow.de


urlaubsnachrichten.de
Menü