10. Mai 2011 | Nr. 51/2011 | Kategorie: Regionenpressedienst

Sommerfeste in Mecklenburg-Schwerin

Foto: Günther Schulz

Der Sommer in Mecklenburg-Schwerin ist gefüllt mit einer Reihe von Festen, die Burgfräulein und Barockliebhaber, Klosterfans und Kunstliebhaber und Familien sowie Feinschmecker gleichermaßen anlocken sollen. Vom Barockfest in Ludwigslust bis hin zum Klosterfest in Rehna können Gäste aus einer Vielzahl von Angeboten schöpfen. Hier eine Auswahl:

Barocke Modenschau in Ludwigslust

Unter dem Titel „Welch´ Eleganz und feiner Geschmack – welch´ originelle Kunst und Schönheitssinn“ findet vom 21. bis 22. Mai in und um das Ludwigsluster Schloss das Barockfest statt. Dabei dürfen sich Gäste auf ein buntes Programm freuen, das unter anderem die Vorführungen historischer Tänze, Fechtstunden, Theaterszenen, Konzerte sowie Vorträge zu Hofzeremonien beinhaltet. Unter dem Titel „Pomp, Puder und Perücken“ wird auch die Mode des Barock präsentiert. Mit etwas Glück können Besucher vertraulichen Gesprächen des Herzogs oder den Sorgen einer Mätresse lauschen. Auf dem Schlossplatz lädt ein barocker Sommermarkt zum Stöbern ein.

Die Stadt Ludwigslust stellt mit ihrem spätbarocken Schloss und dem ausgedehnten Park ein einmaliges architektonisches Ensemble dar, das im Wesentlichen Ende des 18. und zu Beginn des 19. Jahrhunderts entstand. Bis 1837 war die Stadt Hauptresidenz von Mecklenburg-Schwerin. Das Leben am Ludwigsluster Hofe war geprägt vom fürstlichen Residieren und der Sammelleidenschaft der Herzöge, aus der sich heute der Museumsbestand speist.

Schwertkampfturnier beim Burgfest in Neustadt-Glewe

Burgfräulein, Edeldamen, Ritter und Hexen erwarten Besucher zum Burgfest vom 3. bis 5. Juni in Neustadt-Glewe. Am Fuße der Burg verwandeln etwa 700 Darsteller und Händler die Anlage in ein riesiges mittelalterliches Lager. Höhepunkte sind die täglichen Schwertkampfturniere mit echten Waffen. Dabei treten auf einem 40 mal 20 Meter großen Feld zwei Gruppen mit je 130 Kämpfern gegeneinander an. Ein mittelalterlicher Markt, Ritterspiele, Gauklerei und Tänze runden das Spektakel ab.

Märchenlesungen im Kirchturm beim Klosterfest in Rehna

Das Kloster Rehna ist nach dem Kloster Dobbertin die zweitgrößte erhaltene Klosteranlage Mecklenburg-Vorpommerns. Vom 17. bis 19. Juni wird hier das Klosterfest gefeiert, ein Fest der besonderen Art für die ganze Familie, zu dem bis zu 15.000 Gäste erwartet werden. Ritter aus der Hansestadt Hamburg, Wikinger aus dem Herzogtum Lauenburg und die landgräfliche Familie aus Castlevania geben den Besuchern Einblicke in ihr mittelalterliches Leben. Kunsthandwerker stellen ihre Arbeiten vor, und Kinder können sich im Filzen, Töpfern und Kerzenziehen probieren, mit der Steinschleuder arbeiten oder sich auf einem mittelalterlichen Karussell vergnügen. Im Turm der Klosterkirche werden Märchen erzählt, und ein Kinderzirkus auf dem Klostergelände verspricht Abwechslung.

Ziegel herstellen beim Brennerfest in Benzin

Zum Brennerfest lädt die Ziegelei Benzin in der Nähe der Stadt Lübz, die einzige öffentlich zugängliche Ringofenziegelei Mecklenburg-Vorpommerns, am 18. Juni ein. Dabei erfahren Gäste Wissenswertes über das Ziegelbrennen und können selbst Ziegel fertigen. Die Kleinen dürfen sich im Formen von Ton- und Lehmfiguren üben. Zudem gehören ein Kunstandwerkermarkt, eine Oldtimer- und Traktoren-Parade sowie eine Feuershow zum Programm. Von 1907 bis 1990 produzierte die Ziegelei Benzin den für Mecklenburg-Vorpommern typischen roten Backstein.

Weitere Informationen: www.mecklenburg-schwerin.de, www.kloster-rehna.de, www.ziegelei-benzin.de, www.neustadt-glewe.de


urlaubsnachrichten.de
Menü