09. Feb 2011 | Nr. 15/11 | Kategorie: Pressemitteilungen

Meck-Pomm Short News Februar

+++ Ostseebad Zingst zum zweiten Mal in Folge zum besten Ferienort Deutschlands gewählt +++ 

Zum zweiten Mal in Folge ist das Ostseebad Zingst vom Ferienhausanbieter atraveo zum besten Ferienort Deutschlands gewählt worden. Abgestimmt hatten tausende Kunden des Urlaubsanbieters. Zingst wird dabei als besonders familienfreundlich eingeschätzt. Der Auszeichnung liegen alle bei atraveo in der Saison 2010 abgegebenen Ortsbewertungen zugrunde. Die Kunden werden gebeten, von ihnen besuchte Orte auf einer fünfstufigen Skala von nicht (1) bis sehr empfehlenswert (5) einzuordnen. Zingst schnitt dabei mit durchschnittlich 4,5 Punkten ab. Die Preisverleihung findet auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin statt. Atraveo ist einer der großen Ferienhausanbieter im Internet mit mehr als 160.000 Ferien­häu­sern und -wohnungen in Europa und aller Welt im Angebot.

Weitere Informationen: www.atraveo.de

+++ Neuer Pilgerweg in der Mecklenburgischen Seenplatte +++

 Mecklenburg-Vorpommern macht sich auch als Pilgerreiseziel einen Namen: Am 25. April wird in der Mecklenburgischen Seenplatte der dritte Pilgerweg des Landes eröffnet. Der Rundweg „Mecklenburgische Seenplatte“ misst 250 Kilometer und führt auf zwei Routen von Friedland über Neubrandenburg nach Mirow im Landkreis Mecklenburg-Strelitz. Befördert wurde die Idee für den neuen Weg vom Kirchenkreis Stargard in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Mecklenburg-Strelitz und dem Müritz-Nationalpark. Der Verlauf des Weges wird sich an geistlichen Angeboten von Gotteshäusern entlang der Strecke orientieren. Geplant sind zudem ein Flyer, ein Internetauftritt sowie ein Pilgerführer. Bislang konnten sich Pilger im Nordosten schon auf dem Jakobus-Pilgerweg der heiligen Birgitta von Schweden und auf dem Pilgerweg Lassan-Tribsees bewegen.

Weitere Informationen: www.kirchenkreis-stargard.de

 +++ Vorpommersche Flusslandschaft Modellregion für Elektrofahrräder +++

 Elektroräder auf dem Vormarsch: Nach Rügen und Fischland-Darß-Zingst soll jetzt auch die Vorpommersche Flusslandschaft Modellregion für Elektrofahrräder werden. Ab 1. Mai wird Urlaubern ein Netz aus Verleih-Stationen, unter anderem in Anklam, Liepen an der Peene und im Gutshaus Wietzow, zur Verfügung stehen, das auf 15 Stationen ausgebaut werden soll. Gespeist werden die Räder mit Ökostrom von Greenpeace Energy. Projektträger ist der Unternehmerverband „MiLaN – Mit Lust an Natur“, der gemeinsam mit dem Elektrofahrrad-Anbieter Movelo ein flächendeckendes Netz an Verleih-Stationen aufbauen möchte. Das Angebot ergänzt das Projekt „Abenteuer Flusslandschaft“. Dahinter verbirgt sich ein Netzwerk, das unter anderem Kanutouren auf der Peene mit Gepäcktransport organisiert und dafür im Jahr 2010 mit dem EDEN-Award für das beste wassertouristische Angebot ausgezeichnet wurde.

Weitere Informationen: www.abenteuer-flusslandschaft.de

Foto: TMV/Werk 3

+++ Deutsches Meeresmuseum zeigt 365 Entdeckungen +++

 Anlässlich des 60. Geburtstages des Deutschen Meeresmuseums in der Hansestadt Stralsund hat die Erlebniseinrichtung eine Internetseite eingerichtet: Auf www.365entdeckungen.de wird täglich eine besondere Entdeckung aus den vier Standorten und Sammlungen des Museums vorgestellt. Hier erfahren Gäste beispielsweise etwas über das erste bemannte Tauchboot Deutschlands oder über die Nahrungssuche der Seeadler im Winter. Ausgewählt wurden die 356 Entdeckungen aus über zwölf Millionen Objekten und zehntausenden Tieren. Wer die Entdeckung des Tages nicht persönlich in Augenschein nehmen kann, informiert sich über den Newsletter, der ebenfalls auf der Internetseite abonniert werden kann.

Weitere Informationen: www.365entdeckungen.de

Foto: Johannes-Maria Schlorke

+++ Neue Fischbratküche im Rostocker Fischereihafen +++

In der Hansestadt Rostock gibt es eine neue Fischbratküche. Gäste können dort erstmals ab 15. Februar ab 11.00 Uhr hausgemachte Fischgerichte in rustikaler Atmosphäre genießen. Von Dienstag bis Freitag gibt es hier Fischgerichte und Suppen, die von Hand und nach traditionellen Rezepten zubereitet werden. Am Eröffnungstag dürfen sich Besucher beispielsweise auf gedünstetes Wolfsbarschfilet mit Kräutersauce auf Blattspinat freuen. Zudem stehen Klassiker wie Fischbrötchen oder Backfisch auf der Speisekarte.

Weitere Informationen: Tel. 0381811 12 20, www.fisch-und-feinkost.de

Foto: Ulf Korich



urlaubsnachrichten.de
Menü