19. Okt 2010 | Nr. 149/10 | Kategorie: Pressemitteilungen

Tourismusverband MV schreibt Kommunikationsstrategie aus

Konzept soll Aussagen zum touristischen Landesmarketing von 2012 bis 2022 treffen

Klare Aussagen, starke Bilder, hoher Wiedererkennungswert: Der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern arbeitet weiter an einem scharfen Profil des Urlaubslandes. Mit Hilfe einer Marken- und Kommunikationsstrategie, die jetzt öffentlich ausgeschrieben wurde, sollen kreative und effektive Ansätze für das touristische Landesmarketing für die Jahre 2012 bis 2022 gefunden werden. „Dabei wollen wir die Tourismusmarke sowohl nach außen als auch nach innen stärken“, sagte Verbandspräsident Mathias Löttge. Insofern solle die Strategie auch die Qualität zur Akzeptanz auf allen touristischen Ebenen Mecklenburg-Vorpommerns besitzen und regionale Stärken berücksichtigen, erläuterte Löttge.

Mit der Kommunikationsstrategie sei nicht beabsichtigt, das Rad neu zu erfinden, sondern auf etablierte Design- und Kommunikationselemente zurückzugreifen und diese gegebenenfalls anzupassen. „Wir wollen das Gute noch besser machen“, erläuterte Löttge. Grundlage für das Konzept ist daher neben der neuen Tourismuskonzeption für Mecklenburg-Vorpommern auch das Tourismusdesign des Landes. Neben Aussagen zur Marke, zu grafischen Elementen, Bildern, Kernthemen und -aussagen soll es auch Vorschläge für einzelne Kommunikationsmaßnahmen enthalten. Das Konzept soll zunächst für die Kommunikation auf dem Inlandsmarkt ausgerichtet werden, zugleich aber auch auf das Auslandsmarketing übertragbar sein.

Die Ausschreibung, die auf der Branchenseite des Tourismusverbandes unter www.tmv.de zu finden ist, richtet sich vornehmlich an Kommunikationsagenturen. Diese müssen bis zum 15. November dieses Jahres ihre Teilnahme erklären. Anschließend werden bis zu sechs ausgewählte Agenturen aufgefordert, bis zum 7. Februar 2011 ein Angebot einzureichen. Der Zuschlag auf Basis eines festgelegten Bewertungsschemas erfolgt Mitte März 2011; das fertige Konzept muss Anfang September des kommenden Jahres vorliegen. Für die Umsetzung stehen insgesamt 120.000 Euro zur Verfügung.

Informationen und Ausschreibung: www.tmv.de


urlaubsnachrichten.de
Menü