19. Okt 2010 | | Kategorie: Pressemitteilungen

+++ Meck-Pomm Short News Oktober +++

+++ MV vergibt erstmals Tourismuspreis +++ Neue Haie im Stralsunder Meeresmuseum +++ Max Schmeling Ausstellung in Strasburg +++ Sieben mal Sieben: „Plau-kocht“ +++ Auf Rügen entsteht neuer Erbeerhof +++ Initiative „ländlichfein“ gegründet +++ Weltrekord, Wellnesstagung und kulinarische Aktivmeile – Usedomer Wellnesstage vom 23.10. bis 4.12. +++ Outdoor-Großfoto-Ausstellung in Binz: “Promenade der Erinnerungen – Binz 1990/2010“ +++ Tauchsportzentrum im Hafen von Wismar geplant ++++++ MV vergibt erstmals Tourismuspreis +++

Mecklenburg-Vorpommern feiert sein 20-jähriges Tourismusjubiläum und vergibt im Rahmen des Festaktes „20 Jahre Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern“ im Ostseebad Binz am 30. Oktober 2010 erstmals den Tourismuspreis des Landes. Ausgezeichnet werden dabei Personen oder Institutionen, die sich in den vergangenen Jahren in herausragender Weise um den Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern verdient gemacht haben. „In der erstmaligen Vergabe eines Tourismuspreises des Landes liegt insofern auch eine Anerkennung für die Mitarbeiter der Branche, die Enormes geleistet haben und zugleich noch viel Biss für die Aufgaben der Zukunft beweisen”, erklärte Mathias Löttge, Präsident des Landestourismusverbandes.


+++ Neue Haie im Stralsunder Meeresmuseum +++

In das Meeresmuseums in Stralsund sind erstmals drei Leopardmarderhaie eingezogen. Die 1,20 Meter großen Neuzugänge teilen sich das mit 50.000 Liter Meerwasser gefüllte Aquarium des Museums unter anderen mit den seltenen Faden-Makrelen, Schmetterlingsfischen und den Weißkehl-Doktorfischen. Am Dienstag und Freitag, jeweils um 14:00 Uhr, können Besucher die Fütterung der Haie beobachten. Auf dem Speiseplan stehen dabei Tintenfische, Garnelen und kleine Fische. In freier Wildbahn können die Fische mit dem markanten Muster auf der Haut bis zu zwei Meter lang werden. Sie leben vor allem in den Flachwasserzonen der Küsten Kaliforniens und Mexikos. Weitere Informationen unter www.meeresmuesum.de und www.ozeaneum.de

Foto: Leopardmarderhai (Deutsches Meeresmuseum)


+++ Max Schmeling Ausstellung in Strasburg +++

Großer Coup für ein kleines Museum: Dem Heimatmuseum Strasburg ist es gelungen, das Arbeitszimmer Max Schmelings von Hamburg in den kleinen Ort im vorpommerschen Uecker-Randow-Kreis zu holen. Anlässlich des Aufbau des Arbeitszimmers wurde in dem Heimatmuseum die Dauerausstellung zum „Leben und Wirken Max Schmelings“ eröffnet. Neben Schmelings Schreibtisch werden künftig unter anderem Bücher, Schreibutensilien und Zeitschriften an das Leben des Sportlers und Unternehmers erinnern, der 1905 im uckermärkische Dorf Klein-Luckow geboren ist. Als einziger deutscher Profiboxweltmeister aller Klassen gehörte er zu den bekanntesten und erfolgreichsten deutschen Sportlern. Nach 1990 besuchte Schmeling mehrfach seine uckermärkische Heimat, wo die 1991 von ihm ins Leben gerufene Stiftung Hilfsbedürftige und karitative Organisationen unterstützt. Mehr Informationen über Max-Schmeling, seine Stiftung und die Ausstellung gibt es unter www.max-schmeling-stiftung.de und www.strasburg.de.

Foto: Max-Schmeling- Ausstellung (Richard Stickel)


+++ Sieben mal Sieben: „Plau-kocht“ +++

Die Erlebnisabend-Serie ist ein Zusammenschluss von sieben jungen Plauer Köchen aus sieben Restaurants rund um Plau am See. Den Gästen soll die Vielfalt und die Variationen regionaler Produkte und Spezialitäten der Mecklenburgischen Seenplatte näher gebracht werden. Dazu lockt die Vereinigung zwischen Oktober und April einmal monatlich mit einem Menü, dass sie gemeinsam an jeweils wechselnden Orten auftischen. Regie hat das gastgebende Haus und so entstehen sieben ganz individuelle Menüs und Veranstaltungen, die durch die Team-Arbeit der sieben Küchenchefs ihren roten Faden erhalten. Mit Moderation, Showkochen im Restaurant oder Kamera-Live-Schaltung in die Küche, sind die Gäste bei der Arbeit der sieben Köche immer dabei. Zudem steht auch die Bekanntmachung der Region Mecklenburgische Seenplatte über die regionalen Grenzen hinaus im Fokus. Die Karten für die sieben kulinarischen Veranstaltungen kosten in jedem Haus 39,00 Euro pro Person und sind nur im Vorverkauf erhältlich. Nach dem Auftaktabend im Parkhotel Klüschenberg geht der Staffelstab nun an Sebastian Rauer und das Strandhotel Goldberg, wo am 13. November zu „Dine arround the world – Feine internationale Küche geladen wird. Weitere Informationen: www.plau-kocht.de

Foto: Live-Kochen (Plau-kocht.de)


+++ Auf Rügen entsteht neuer Erbeerhof +++

Die beliebten Erlebnishöfe des traditionellen Familienbetriebes „Karl’s Erlebnis-Dorf“ bekommen einen neuen Ableger. Auf der Insel Rügen hat in Zirkow, einem der ältesten Bauerndörfer Rügens in der Nähe der Inselhauptstadt Bergen, der Bau der neuen Niederlassung begonnen. Bereits im April 2011 soll die neue Touristen- und Freizeiteinrichtung mit Bauernmarkt, Streichelzoo und Attraktionen für Kinder eröffnet werden. Robert Dahl, Inhaber in dritter Generation plant zudem einen weiteren Erlebnishof in Koserow auf der Insel Usedom.


Foto: Logo (Karl’s Erlebnis-Hof e. K. )


+++ Initiative „ländlichfein“ gegründet +++

Etwa 20 Produzenten, Gastronomen, Köche und Dienstleister aus Mecklenburg-Vorpommern wollen mit der Initiative „ländlichfein“ regionale Gastronomie sichtbar machen, eine nachhaltige Esskultur etablieren und regionale Erzeuger hochwertiger Lebensmittel fördern. Ziel der Initiative ist es, Mecklenburg-Vorpommern stärker als Genussland hervorzuheben. Vorraussetzung für die Teilnahme an der Initiative ist das Anbieten bzw. verarbeiten von regionalen Produkten in Bioqualität. Unter den Beteiligten finden sich unter anderem das Hotel „meerSinn“ in Binz, das Gut Gremmelin, der Gemüsehof Bastorf, Biofrisch Nordost in Teschendorf und der Rostocker Fischmarkt. Der Öffentlichkeit vorgestellt wird „ländlichfein“ am 3. November um 13:00 Uhr im Restaurant „De oll Dörpschaul“ in Rosenow (Landkreis Demmin). Weitere Informationen: www.laendlichfein.de

Foto: Sanddorn (Grundner, TMV)

+++ Weltrekord, Wellnesstagung und kulinarische Aktivmeile – Usedomer Wellnesstage vom 23.10. bis 4.12. +++

Von Ende Oktober bis Anfang Dezember dieses Jahres lädt Deutschlands zweitgrößte Insel zu den 6. Usedomer Wellnesstagen mit einer Reihe von Veranstaltungen und vielen speziellen Hotelangeboten. Eröffnet werden die Wellnesstage mit der Tagung „Ostsee-Wellness. Aktiv im Urlaub und beim Tagen ohne Schlips und Kragen“ vom 23. bis zum 25. Oktober, zu der Teilnehmer aus allen Teilen Deutschlands erwartet werden. Zum Auftakt der Wellness-Tage am 23. Oktober wird an der Heringsdorfer Seebrücke zudem versucht, einen Weltrekord im Wassertreten aufzustellen. Um den letztjährigen Guinness-Rekord zu brechen, müssen mindestens 1.323 Menschen mit hochgekrempelten Hosenbeinen durch die kühle Ostsee spazieren. Am 24. Oktober werden Gäste der Insel auf einer Aktiv-Meile mit Sportarten wie Strandskiing, Quigong, Laddergolf, Hula Hopp, Nordic Walking, Boccia und Reiten geladen. Ein weiterer Höhepunkt der Usedomer Wellnesstage ist der Nordic-Walking-Tag mit einem Sternenlauf von Karlshagen bzw. Ahlbeck bis zum Zielort Kölpinsee am 20. November. Während der Usedomer Wellnesstage vom 23. Oktober bis 4. Dezember halten viele Wellnesshotels der Insel außergewöhnliche Angebote bereit – angefangen bei Milchbädern über Thalassoanwendungen bis hin zu Massagen im Private Spa. Weitere Informationen: www.wellness.usedom.de

Foto: Entspannung im Spa-Bereich (Werk 3 – Agentur für Werbung unf PR Werk 3, TMV)


+++ Outdoor -Großfoto-Ausstellung in Binz: “Promenade der Erinnerungen – Binz 1990/2010“ +++

Noch bis Ende Oktober kann im Ostseebad Binz die Ausstellung „Promenade der Erinnerungen – Binz 1990/2010“ im öffentlichem Raum betrachtet werden. Zum 20. Jubiläum der deutschen Wiedervereinigung werden im direkten Nebeneinander von Vergangenheit und Gegenwart Schlaglichter auf die jüngste Geschichte von Rügens größtem Ostseebad geworfen. Dafür sind vor 14 Villen entlang der 1,5 Kilometer langen Binzer Flaniermeile großformatige, effektvoll beleuchtete Bilder des Fotografen Lutz Grünke aufgestellt, welche veranschaulichen, wie die prachtvollen Villen vor der Wende aussahen und wie erfolgreich sie rekonstruiert worden sind. Die Inszenierung des Ostseebades, seiner Bäderarchitektur und seiner Entwicklung in den letzten 20 Jahren erfolgt unter Zusammenarbeit des Ostseebad Binz, der Tourismuszentrale Rügen, den Tourismusverbänden Rügen und Mecklenburg-Vorpommern, der Sparkasse Rügen und dem Rügendruck Putbus. Weitere Informationen: www.ostseebad-binz.de

Foto: „Binz 1990/2010“  (Kurverwaltung Ostseebad Binz)


+++ Waldaktie: Mecklenburg-Vorpommern richtet elften Klimawald ein +++

Herbst ist Pflanzzeit – auch in den Klimawäldern Mecklenburg-Vorpommerns: Am 23. Oktober 2010 findet die erste Pflanzaktion im neuen Klimawald Bützow statt, dem ersten kommunalen seiner Art. Auf dem 2,2 Hektar großen Areal werden Waldaktionäre unter Anleitung von Mitarbeitern des Forstamtes Schlemmin Eichen pflanzen und damit einen persönlichen Umweltbeitrag für das Urlaubsland leisten. Die Fläche in Bützow ist bereits der elfte Klimawald in Mecklenburg-Vorpommern. Zur Pflanzaktion, die um 11.00 Uhr in Bützow sowie auch im Klimawald in Damerow/Usedom startet, werden sowohl Einheimische als auch Urlaubsgäste erwartet. Waldaktien können unter www.waldaktie.de bestellt oder auch vor Ort erworben werden. Für den Kaufpreis einer Waldaktie in Höhe von zehn Euro werden in Mecklenburg-Vorpommern auf einer Fläche von zehn Quadratmetern Bäume gepflanzt und gepflegt, welche die im Urlaub von einer vierköpfigen Familie verursachten Kohlendioxid-Emissionen ausgleichen – 500 Kilometer An- und Abreise mit eingerechnet. Bisher wurden insgesamt 12.000 Waldaktien verkauft.

Foto: TMV


+++ Tauchsportzentrum im Hafen von Wismar geplant +++

Im Alten Hafen von Wismar ist die Entstehung eines Tauchsportzentrums in einem ehemaligen Getreidespeicher geplant. In dem Silo mit 54 vorhanden, 20 Meter langen Schächte sollen Röhren hineingestellt und für Tauchgänge miteinander verbunden werden. Neben den Tauchangeboten sollen zudem ein Café, ein Restaurant, ein Hotel, eine Eislaufbahn und eine Aussichtsplattform entstehen. Auch Tauchgänge außerhalb des Silos sollen möglich sein. Initiator des Projektes ist das Wismarer Büro „stadt + haus architekten und ingenieure“.







aldaktie: Mecklenburg-Vorpommern richtet elften Klimawald ein

Herbst ist Pflanzzeit – auch in den Klimawäldern Mecklenburg-Vorpommerns: Am
23. Oktober 2010 findet die erste Pflanzaktion im neuen Klimawald Bützow
statt, dem ersten kommunalen seiner Art. Auf dem 2,2 Hektar großen Areal
werden Waldaktionäre unter Anleitung von Mitarbeitern des Forstamtes
Schlemmin Eichen pflanzen und damit einen persönlichen Umweltbeitrag für das
Urlaubsland leisten. Die Fläche in Bützow ist bereits der elfte Klimawald in
Mecklenburg-Vorpommern. Zur Pflanzaktion, die um 11.00 Uhr in Bützow sowie
auch im Klimawald in Damerow/Usedom startet, werden sowohl Einheimische als
auch Urlaubsgäste erwartet. Waldaktien können unter www.waldaktie.de
bestellt oder auch vor Ort erworben werden. Für den Kaufpreis einer
Waldaktie in Höhe von zehn Euro werden in Mecklenburg-Vorpommern auf einer
Fläche von zehn Quadratmetern Bäume gepflanzt und gepflegt, die die im
Urlaub von einer vierköpfigen Familie verursachten Kohlendioxid-Emissionen
ausgleichen – 500 Kilometer An- und Abreise mit eingerechnet. Bisher wurden
insgesamt 12.000 Waldaktien verkauft. 
Schlagwörter: , ,

urlaubsnachrichten.de
Menü