06. Aug 2010 | Nr. 112/2010 | Kategorie: Regionenpressedienst

"Kleinen Fest" im großen Park in Ludwigslust

Auf einem Notenständer spielt Herr Fröhlich die Eurovisionsmelodie, auf einer Mülltonne die „Ode an die Freude“ und mit Hilfe von Rasierapparaten gurgelt er „God shave the Queen“. Arno Markgraf alias Herr Fröhlich ist einer von etwa 70 Künstlern, die beim „Kleinen Fest“ vom 13. bis 14. August den Park rund um das Ludwigsluster Schloss zur zauberhaften Kulisse für Akrobatik, Zauberei, Comedy und Pantomime verwandeln. Angelegt durch Peter Joseph Lenné, gehört der 130 Hektar große Park mit seinen Wassersprüngen, architektonischen sowie dendrologischen Besonderheiten und dem Barockschloss zu den bekanntesten Gartenanlagen in Mecklenburg-Vorpommern. Kleinkunst im besten Sinne verspricht auch „Metroccolis“. Dahinter stehen so genannte Maschinenmenschen, die sich mit weißen Masken, manchmal sekundenschnell, dann wieder wie in Zeitlupe, zwischen dem Publikum bewegen. Drachen aus Mythen und Märchen schwirren zwischen den Robotermenschen umher und entführen die Gäste in eine Traumwelt. Hier und da macht ein Clown seine Scherze, ein Pantomine und ein Puppenspieler verzaubern die Gäste und der „Moccamaker“ macht Lust auf Kaffee und orientalisches Gebäck. Kleinkunst gepaart mit kulinarischen Köstlichkeiten versprechen genussvolle Abende, die jeweils mit einem spektakulären Feuerwerk enden. Karten für 15 Euro im Vorverkauf gibt es unter www.festpiele-mv.de.

Die passende Unterkunft vermittelt der Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin unter der Rufnummer 03874 666922 oder unter www.mecklenburg-schwerin.de.

Weitere Informationen: http://www.festspiele-mv.de

Foto: S-GFI/Günther Schulz


urlaubsnachrichten.de
Menü