26. Jul 2010 | | Kategorie: Pressemitteilungen

20. Hanse Sail Rostock: Mehr als 230 Schiffe erwartet

Jubiläumsveranstaltung lockt vom 5. bis 8. August Millionenpublikum nach Rostock

Im 20. Jahr des maritimen Klassikers Hanse Sail werden vom 5. bis 8. August mehr als 230 Schiffe in Rostock und Warnemünde erwartet. Die Vielfalt der Traditionssegler und Museumsschiffe sowie Veranstaltungen soll auch in diesem Jahr ein Millionenpublikum in die Hansestadt locken. Mit dabei sind der mit 89 Jahren älteste noch aktive Windjammer „Sedov“, die in Kaliningrad beheimatete „Kruzenshtern“ und die 109 Meter lange „Dar Mlodziezy“ aus Polen. Newcomer sind die „Gulden Leeuw“ aus Holland, „Vega Gamleby“ aus Schweden, „Fiddlers Green“ aus Dänemark sowie der Dampfer „Shaarhörn“ aus Hamburg. Neben dem Partnerland Litauen präsentieren sich mit Berlin und Bremen erstmals zwei nationale Partnerländer. Viele Windjammer laden an Bord oder zu Mitsegeltörns ein.

Ein Höhepunkt der Hanse Sail ist die zweite Haikutterregatta. Dabei steuern 16 dieser in Dänemark gebauten Traditionssegler, der älteste darunter ist 100 Jahre alt, von Nysted kommend Warnemünde am Vortag der Sail an. Außerdem können Gäste auf der Silohalbinsel, an der sechs Koggenrepliken festmachen, die nachgestellte Hansezeit erleben. Im Bereich des Museumshafens auf der Haedgehalbinsel wird es eine interaktive Präsentation der Schifffahrtsmuseen des Ostseeraumes mit typischen Haffbooten in Aktion geben. Vom Fracht- und Fischereihafen in Marienehe aus starten Wasserflieger und Hubschrauber zu Rundflügen über die Stadt. Ein weiterer Höhepunkt ist die Veranstaltung „Warnow in Flammen“, die erstmals die Feuerwerke in Rostock und Warnemünde miteinander verbindet.

An Land zaubern Riesenrad, Räucherfisch und Rockmusik Volksfestatmosphäre. Etwa ein Dutzend Ausstellungen laden zu einem Besuch ein. Unter dem Titel „Time Works” interpretiert Lennart Alves beispielsweise das Thema Meer in der Galerie „wolkenbank“ in Rostock. Im Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum wird die Ausstellung „One Sea – Four Stories“ gezeigt, die das gemeinsame kulturelle Erbe der Anrainerstaaten Schweden, Litauen, Polen und Deutschland thematisiert. Den Abschluss der Hanse Sail bilden wie bereits den Auftakt die Haikutter, die bei der Parade der Nationen am 8. August den vierzehn teilnehmenden Nationen mit Fahnen und Musik danken.

Weitere Informationen: www.hansesail.com


urlaubsnachrichten.de
Menü