21. Jul 2010 | Nr. 106/10 | Kategorie: Pressemitteilungen

Entdeckungen vom 23. bis 29. Juli 2010

23. Juli: Hans-Fallada-Museum Carwitz

Hans-Fallada-Tage mit Filmnacht und Lesungen vom 23. bis 25. Juli

Unter seinem Geburtsnamen Rudolf Ditzen werden ihn die wenigsten kennen, einen der bekanntesten Erzähler des 20. Jahrhunderts: Hans Fallada. Unter anderem sein Roman „Kleiner Mann, was nun?“ verhalf dem in Greifswald geborenen Schriftsteller zum Welterfolg. Am 23. Juli um 16.00 Uhr beginnen im Hans-Fallada-Museum in Carwitz in der Feldberger Seenlandschaft die Hans-Fallada-Tage mit Lesungen, der Fallada-Filmnacht, Kinderveranstaltungen und literarischem Spaziergang. Dabei liest unter anderem Falladas jüngster Sohn aus dem Werk seines Vaters „Ein Märchen für Kinder und Liebende“, das Hans Fallada einer jungen Verehrerin geschenkt hatte. Für Kinder gibt es ein Theaterspiel mit Puppen nach Falladas Werk „Mäusecken Wackelohr“. Dieses kann anschließend auf der Mal- und Bastelstraße kreativ umgesetzt werden. In der Fallada-Filmnacht am 24. Juli wird „Kleiner Mann, was nun?“ gezeigt. Auch das Museum steht an diesem Tag bis in die Nacht offen. Mit neun Ausstellungsräumen und einem großen Garten gewährt es Einblicke in die Lebenswirklichkeit von Hans Fallada, der von 1933 bis 1944 in dem Haus wohnte.
Weitere Informationen: www.fallada.de

24. Juli: Ahlbecker Seebrücke

Ahlbecker Sommerfest und 7. Lange Nacht der Musik am 24. Juli

Die Seebrücke Ahlbeck gilt als das Wahrzeichen der Insel Usedom und stammt wie die meisten der in der Nähe befindlichen Bäderarchitektur-Villen aus dem vorletzten Jahrhundert. Sie ist mit ihrem roten Dach, den vier grünen Türmen und dem 280 Meter langen Landungssteg die einzige noch erhaltene Seebrücke ihrer Art an der deutschen Ostseeküste. Loriot nutzte diesen ganz besonderen Ort für seinen Film „Papa ante Portas“. Neben einem Restaurant bietet sie einen Anlegeplatz für die Ausflugsschifffahrt. Vom 23. bis zum 25. Juli finden das Ahlbecker Sommerfest und die 7. Lange Nacht der Musik auf dem Konzertplatz und auf der Promenade Ahlbecks statt. Besucher dürfen sich auf verschiedene regionale und überregionale Bands, eine Feuer-Show, einen Mitmachzirkus für Kinder oder eine historische Bademodenschau freuen. Ausklingen können die erlebnisreichen Tage mit einem Spaziergang auf der Ahlbecker Seebrücke.
Weitere Informationen: www.usedom.de

25. Juli: Seebrücke Ostseebad Sellin

Seebrückenfest vom 23. bis 25. Juli mit Höhenfeuerwerk

Auf der fast 400 Meter langen Seebrücke in Sellin auf der Insel Rügen sollen sich Urlauber dem Horizont ein Stück näher fühlen können, wirbt die lokale Kurverwaltung. Entstanden 1906, diente sie dazu, Urlaubsgäste, die mit dem Schiff ankamen, trockenen Fußes in das Seebad zu bringen. Dieses war über die so genannte Himmelsleiter, eine Art Treppe mit 99 Stufen, zu erreichen. Mehrfach wurde die Seebrücke durch Stürme und Eis zerstört, zweimal, 1924 und 1942, wurde sie bis auf das Brückenhaus völlig niedergerissen. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Aufbau zu einer Tanzgaststätte umgebaut, bevor die Seebrücke in den Neunziger Jahren nach historischem Vorbild wiederaufgebaut und 1998 neu eingeweiht wurde. Als Vorlage dienten alte Fotografien des Strandfotografen Hans Knospe. Sein Enkel Andreas Käske hat sich ebenfalls der Fotografie verschrieben und führt ein Geschäft unweit der Seebrücke, in dem noch alte Fotografien des Bauwerkes hängen. Auf der Seebrücke befindet sich heute ein Restaurant mit Palmengarten und Kaiserpavillon, das ein vielfältiges gastronomisches Angebot bietet. Paare können sich mit dem Blick aufs Meer auf der Seebrücke auch trauen lassen. Vom 23. bis 25. Juli findet das 18. Selliner Seebrückenfest statt. Dabei können sich Rügenbesucher auf verschiedene Live-Bands, einen Mitmachzirkus für Kinder und am 25. Juli auf ein Höhenfeuerwerk freuen.
Weitere Informationen: www.ostseebad-sellin.de

26. Juli: Experimentarium in Zingst

Fraunhofer-Truck vom 26. bis 30. Juli in Zingst zu Gast

Im Experimentarium in Zingst auf der Halbinsel-Fischland-Darß-Zingst können Gäste Naturphänomene auf spielerische Art erkunden. Auf einer Art Experimentierfeld werden sie bei verschiedenen interaktiven Stationen zum Nachdenken und Mitmachen aufgefordert und dürfen sich hier wie Forscher fühlen. Anhand einer begehbaren Zentrifuge werden beispielsweise die Fliehkräfte erklärt und anhand eines Wellenbeckens die Entstehung der Wellen. Vom 26. bis 30. Juli macht der Fraunhofer-Truck im Ostseeheilbad Station. 16 Institute stellen darin auf zwei Etagen ihre Innovationen vor. Dabei kommen Besucher ins Staunen, wenn sie erleben, wie mit Körperwärme das Handy aufgeladen werden kann oder wie Städte in Zukunft umweltschonend versorgt werden könnten. Auch in die Rolle eines Arztes können Besucher schlüpfen und den menschlichen Körper mit einer verschluckten Minikamera erkunden.
Weitere Informationen: www.experimentarium-zingst.de

27. Juli: Schloss Schlemmin

Swimming Piano aus der Reihe Naturklänge am 4. August

Klavier auf dem Schlossteich: „Swimming Piano“ heißt der Konzertabend in der Reihe „Naturklänge“, der am 4. August vor dem Schloss Schlemmin stattfindet. Dabei präsentiert der Pianist Emilio Antonio Peroni, an dem Klavier auf einem Ponton im Schlossteich sitzend, Walzer von Schubert, Chopin, Schumann, Brahms und Melo sowie Polonaisen von Bach, Beethoven, Chopin und Gershwin. Das Schloss Schlemmin ist eines von unzähligen Märchenschlössern des Landes, auf denen Gäste einen herrschaftlichen Urlaub verbringen und sich auch trauen lassen können. Vom Schloss aus bietet sich die Entdeckung der Halbinsel-Fischland-Darß-Zingst an, die mit verträumten Fischerdörfern, weißen Sandstränden, traditionellen Zeesbooten oder der Künstlerkolonie Ahrenshoop aufwartet. Ein besonderes Angebot des Hauses ist das Arrangement „In 18 Tagen zum Jagdschein“. Es beinhaltet einen Kurs, der mit dem Erhalt des Jagdscheins abgeschlossen werden kann. Neben dem Waffen- und Jagdrecht wird dabei auch das richtige Aufbrechen des Wildes, der Bau einer Jagdhütte oder das Stellen von Fallen erläutert.
Weitere Informationen: www.schloss-schlemmin.de

28. Juli: Elfenschule in der Schaalseeregion

Magie und Mystik der einzigartigen Naturlandschaft entdecken

Im UNESCO-Biospährenreservat Schaalsee gibt es Elfen, Feen, Kobolde, Trolle und Naturgeister, dessen ist sich Ines Bargholz, Begründerin der Elfenschule in Neuenkirchen, sicher. Ihre Elfenschule ist ein Ort der Inspiration, an dem sich Besucher verzaubern lassen sollen und an dem sie Raum finden können, um ihre schöpferische Kraft zu entwickeln und ihrer Intuition zu folgen. Ines Bargholz bietet so genannte Elfenwochenenden an. Diese beinhalten neben einer geführten Elfenwanderung auch einen Modellierkurs, bei dem sich die Teilnehmer ihre eigene Elfe basteln können. Nächster Termin für ein Elfenwochenende ist der 7. und 8. August. Wer kein ganzes Wochenende buchen möchte, der entdeckt die wundersamen Wesen bei einem Elfennachmittag, der auch eine Wanderung einschließt.
Weitere Informationen: www.schaalsee-lebens-art.de


29. Juli: Miniland Göldenitz

Schneckenfest am 1. August

Meck-Pomm im Miniformat: Über 60 Modelle von Schlössern, Herrenhäusern, Toren, Türmen oder Mühlen im Maßstab 1:25 präsentiert das Miniland Göldenitz. Vom Teepott in Warnemünde über das Schloss Ludwigslust bis hin zum Schinkelturm am Kap Arkona reicht die Palette der Modelle. Urlauber können sich so einen raschen Überblick über sehenswerte Gebäude des Urlaubslandes machen. Am 1. August wird im Miniland ein Schneckenfest veranstaltet. Höhepunkt ist das Schneckenrennen über verschiedene Distanzen. Wer Geduld hat, für dessen Schnecken steht auch die Langstrecke über zwei Meter bereit. „Etwa 40 Schnecken gingen im letzten Jahr an den Start“, sagt Maike Krause, Abteilungsleiterin im Miniland. Dabei konnte Frida, eine Schnecke aus Dargun, den besten Lauf absolvieren und brach sogar den Schneckerekord aus dem englischen Conham aus 2009. 1:53 Minuten brauchte sie für 33 Zentimeter. Die Weinbergschnecken können gemietet oder selbst mitgebracht werden. Als Preise winken Urkunden und Keramikschnecken.
Weitere Informationen: www.miniland-mv.de


urlaubsnachrichten.de
Menü