22. Jun 2010 | Nr. 89/2010 | Kategorie: Pressemitteilungen

Entdeckungen vom 18. bis 24. Juni

18. Juni: LandWert Hof Stahlbrode

Hoffest zur Sommersonnenwende am 20. Juni feiern

„Entdecke den Ursprung“ ist das Motto des „LandWert Hofes Stahlbrode“vor der Insel Rügen, hinter dem sich eine ökologische Erzeugergemeinschaft verbirgt. Entsprechend handgemacht und regional sind die Produkte, die Gäste dort genießen und erwerben können. Sie werden auf dem Hof zubereitet und stammen beispielsweise vom Weiderind oder -schwein. Neben den eigenen Produkten bietet der Hofladen eine breite Palette regionaler Bio-Lebensmittel an. Auch eine Feinkostmanufaktur und eine Kaffee-Rösterei zählen zum Angebot. Im hofeigenen Restaurant können sich Gäste die frischen Produkte schmecken lassen. Am 20. Juni veranstaltet der „LandWert Hof“ ein Hoffest zur Sommersonnenwende. Frische Waffeln, Kuchen, Spezialitäten vom Grill können gekostet und Johannisbrot gebacken werden. Daneben gibt es einen Handwerkermarkt und einen „LandWert Brunch“ vom 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr mit Delikatessen aus der Region.
Weitere Informationen: www.landwert.de

19. Juni: Arte Deposito Herrenhaus Libnow

Vernissage zur Jubiläumsausstellung von Fridrun und Wolfgang Kuhle am 19. Juni

Ein Herrenhaus für die Kunst: In Libnow finden Kunstinteressierte Raum für ihre Ideen. Wer Anstöße braucht, diese künstlerisch umzusetzen, kann einen der Kurse im Herrenhaus Libnow buchen. Vom Kurs für Holzbildhauerei über einen Radierkurs bis hin zum Kurs für improvisierte Musik stehen übers gesamte Jahr verschiedene Angebote für Gäste zur Verfügung. Übernachtet werden kann in Gästezimmern und Appartements. Im Haus befindet sich auch eine Rahmenmanufaktur. So können die neu enstandenen Werke gleich in Szene gesetzt werden. Am 19. Juni findet im Herrenhaus die Vernissage zu einer Ausstellung von Fridrun und Wolfgang Kuhle statt. Dabei werden bis zum 8. August Porträtzeichnungen und Bilder von Fridrun Kuhle sowie Plastiken von Wolfgang Kuhle präsentiert.
Weitere Informationen: www.artedeposito.de

20. Juni: Weinberg am Schloss Rattey

Weinblütenfest am 20. Juni mit Musik und Markttreiben

Am Fuße der Brohmer Berge steht das als Park-Hotel genutzte Schloss Rattey. Von1802 bis 1806 durch Hans Christoph von Oertzen errichtet, dient das klassizistische Haus heute Gästen als herrschaftliche Unterkunft und Paaren als romantische Hochzeitskulisse. Ein Besonderheit hat Schloss Rattey über die Landesgrenzen hinaus bekannt gemacht: Gleich neben dem Schloss befindet sich ein Weinberg. Dieser ist laut Aussagen der Geschäftsführerin Marion Hentschel das derzeit nördlichste Anbaugebiet Deutschlands. Auf dem 3,5 Hektar großen Areal mit 15.000 Rebstöcken werden die Sorten Regent, Phoenix, Ortega, Müller-Thurgau und die Huxelrebe angebaut. Auf Schloss Rattey wird Wein bereits seit 1990 angebaut. Die weinrechtliche Zulassung zum Anbau des Mecklenburger Landweins besteht seit 2004. Am 20. Juni wird auf Schloss Rattey ab 10.30 Uhr ein Weinblütenfest gefeiert und erstmals Wein des Jahrgangs 2009 angeboten. Dazu werden Musik und ein buntes Markttreiben geboten.
Weitere Informationen: www.schlossrattey.de

21. Juni: Wikinger-Touren in Menzlin

Führungen an einem ehemaligen Seehandelsplatz

„Herzlich Willkommen bei den Wikingern im Tal der Biber“, heißt es beim Kanu- und Floßverleih in Menzlin in der Nähe von Anklam. Touren wie die „Peene-Tour“ oder „Biber-Entdeckungstour“ führen Gäste auf die Peene, die aufgrund ihrer Ursprünglichkeit und die sie umgebende unberührte Flusslandschaft – die letzte ihrer Art in Europa – auch „Amazonas des Nordens“ genannt wird. Menzlin ist ein frühgeschichtlicher Seehandelsplatz der Wikinger, die in Menzlin Gräber hinterließen. Diese können während der „Führung zum ehemaligen Handelplatz der Wikinger“ entdeckt werden. Erklärt werden dabei die kulturhistorische Bedeutung des frühgeschichtlichen Handelszentrums, der Handelsplatz, das Gräberfeld sowie die Wikingerstraße und -brücke. Die Gräber sind in Schiffsform angelegt und mit kreisförmigen Steinsetzungen umgeben. Des Weiteren werden während der Tour Riten und Bräuche der Wikinger erläutert. An der Kanustation startet auch ein 3,5 Kilometern langer Naturwanderweg, an dem sich drei fünf Meter hohe Beobachtungsstürme befinden. Vor dort aus genießen Gäste einen imposanten Blick auf die Renaturierungsflächen neben der Peene. Die ehemaligen Weide- und Wiesenflächen wurden geflutet, damit sich die einstigen Moorflächen wieder entwickeln können.
Weitere Informationen: www.kanuverleih-menzlin.de

22. Juni: Luzinfähre Feldberg

Jeden Dienstag Abend Geschichten des Fährmanns lauschen

„Fährmann hol över“ können Gäste an der Luzinfähre rufen, und Fährmann Thomas Voigtländer ist zur Stelle. Zu jeder vollen und halben Stunde bringt er Gäste über den Schmalen Luzin in der Feldberger Seenlandschaft – vom Hullerbuschufer bis zum Feldbergufer. Das Besondere: Die Luzinfähre ist eine der letzten handbetriebenen Seilfähren Europas. Drei bis vier Minuten braucht Thomas Voigtländer, um sie von einem Ufer zum anderen zu bringen. An beiden Seiten des Ufers finden Gäste Naturlehrpfade, auf denen sie durch die sehenswerte Landschaft wandern können. Maximal zwölf Personen finden auf der Fähre Platz, die schon seit 1907 Gäste transportiert. Jeden Dienstag Abend gibt es „Geschichten aus dem Lebend eines Fährmanns“. Im Mai, Juni, September und Oktober starten diese um 17.00 Uhr, im Juli und August um 18.00 Uhr. Im Fährladen gleich nebenan ist auch ein Café zu finden. Von dort aus genießen Urlauber einen eindrucksvollen Blick über den Luziner See, der eine Länge von sieben Kilometern misst und zwischen 70 und 400 Meter breit ist. Wer nicht mit der Fähre fahren möchte, kann sich an der Station auch Kanus, Kajaks und Ruderboote leihen, um den See zu entdecken, den Fährmann Thomas Voigtländer für die „Perle der Feldberger Seenlandschaft“ hält.
Weitere Informationen: www.luzinfaehre.de

23. Juni: Mönchguter Museen

Vom Lotsenturm bis zum Rookhus: Acht Museen auf Mönchgut laden zum Entdecken ein

Die Halbinsel Mönchgut im Südosten der Insel Rügen besticht durch eine eindrucksvolle Naturlandschaft, die sich am besten auf Wanderwegen erkunden lässt. Wer mehr über die Kulturlandschaft in dem Kleinod erfahren möchte, besucht die acht Mönchguter Museen:
das Heimatmuseum, den Museumshof in Göhren, das Rookhus und das Museumsschiff „Luise“ im Ostseebad Göhren, das Schulmuseum in Middelhagen, das Pfarrwitwenhaus in Groß Zicker, Küstenfischermuseum in Baabe und den Lotsenturm im Ostseebad Thiessow. Bis auf das Museumsschiff sind sämtliche Museen in denkmalgeschützten Gebäuden untergebracht und geben auf anschauliche Art und Weise Einblick in die Lebens- und Arbeitswelt der Mönchguter Bevölkerung im Laufe der Geschichte. Im Heimatmuseum im Ostseebad Göhren läuft noch bis zum 31. Oktober die Ausstellung „650 Jahre Thiessow“. Am 23. Juni wird auf dem Museumshof in Göhren von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr ein Handwerkermarkt veranstaltet. Zu sehen sind Stellmacher, Schmiede, Spinnerinnern und Rohrdachdecker bei der Arbeit,
Weitere Informationen: www.moenchguter-museen-ruegen.de

24. Juni: Elefantenhof Platschow

Kindermitmachzirkus lässt kleine Gäste zu großen Stars in der Manege werden

Elefanten anfassen, sie füttern oder auch auf ihnen reiten – dieses Angebot bietet der Elefantenhof Platschow in der Region Mecklenburg-Schwerin seinen Gästen. Elf Elefanten sind hier zuhause. Im Winter ziehen sie schon mal einen Schlitten mit Kindern darauf hinter sich her, und im Mai eröffnen sie mit der „Rüsseldusche“ die Badesaison. Vom 24. Juni bis Ende Oktober stehen täglich außer montags und freitags drei Vorführungen auf dem Programm: um 11.00 Uhr, um 14.00 Uhr sowie um 16.30 Uhr. Ab 24. Juni startet auch der so genannte Mitmachzirkus. Dienstags, mittwochs und donnerstags können Kinder für eine Stunde Kunststücke lernen und ihre ersten Erfahrungen in der Manege sammeln. Am 29. August findet dann ein großes Zirkusfestival statt, bei dem die Kinder die erlernten oder eigene Kunststücke vorführen können. Eine Jury, der auch ein Zirkusdirektor angehört, bewertet diese und vergibt Preise.
Weitere Informationen: www.elefantenhof-platschow.de

 



Schlagwörter: , , ,

urlaubsnachrichten.de
Menü