25. Mai 2010 | Nr. 78/2010 | Kategorie: Regionenpressedienst

"KleineKirchenkucker-Tour" in der Mecklenburgischen Seenplatte

Geführte Tour zu Dorfkirchen in der Nossentiner Schwinzer Heide am 12. Juni

Zu kleinen Gotteshäusern führen die „KirchenKucker-Touren“ der Interessensgemeinschaft der KirchenführerInnen der Mecklenburgischen Seenplatte. Von Mai bis Oktober jeweils am zweiten Samstag im Monat sind Gäste eingeladen, die Kleinode zu bestaunen, die oft mit überraschenden Einblicken aufwarten. Insgesamt gibt nach Angaben des Tourismusverbandes Mecklenburgische Seenplatte es gut 80 Kirchen in der Region, von denen ein großer Teil touristisches Potenzial besitzt. Am 12. Juni startet eine „KirchenKucker-Tour“ entlang der Nossentiner Schwinzer Heide. Stationen sind unter anderem die neugotische Stadtkirche in Malchow, die in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts erbaute Kirche in Alt Schwerin mit interessanten Grabplatten und einem Taufständer aus dem Jahre 1690 oder die Kirche in Nossentin, die 1830 erbaut wurde und nach vollständiger Sanierung in diesem Jahr wieder eingeweiht wurde. Los geht es um 10.00 Uhr an der Stadtkirche in Malchow. Weitere Themen und Termine sowie den Programmflyer der „KirchenKucker-Touren“ können unter der Rufnummer 0151 40149160 oder per E-Mai unter Kifue-Seenplatte@web.de angefordert werden. Anmeldungen zur Tour am 12. Juni bei Kay Philipp unter der Rufnummer 039932 18580.

Unterkünfte vermittelt der Tourismusverband Mecklenburgische Seenplatte unter www.mecklenburgische-seenplatte.de.


urlaubsnachrichten.de
Menü