22. Apr 2010 | Nr. 65/2010 | Kategorie: Regionenpressedienst

Rhododendron a cappella

Konzertreihe „Naturklänge“ auf Fischland-Darß-Zingst startet am 22. Mai

„Wie ein Fisch im Wasser“ – so lautet der Titel des a cappella-Quartetts „Auquabella“, mit dem am 20. Mai im Graal-Müritzer Rhododendronpark die Konzertreihe „Naturklänge“ eröffnet wird. Inmitten von duftenden Rhododendren lädt die Gruppe die Gäste um 20.00 Uhr zu einer musikalischen Kulturreise durch Europa, über Afrika und Lateinamerika bis nach Asien ein. In der Kombination von Natur und Musik liegt der Schwerpunkt der Konzertreihe Naturklänge – einem Projekt des Tourismusverbandes Fischland-Darß-Zingst in Zusammenarbeit mit den Kur- und Tourismuseinrichtungen der Region. Dabei werden die landschaftlich reizvollen Orte zwischen dem Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft und dem Festland erlebbar gemacht. Auf dem diesjährigen Programm stehen unter anderem Konzerte am Hohen Ufer in Ahrenshoop, am Schlemminer Schlossteich oder im Vogelpark Marlow. Allein durch die Auswahl der Orte soll beim Zuhören das Gefühl entstehen, ein Teil der Natur zu sein. Insgesamt werden 2010 im Rahmen der Reise acht Konzerte gespielt.

Nach dem Rhododendron-Park führt es naturverbundene Musikliebhaber am 26. Juni um 19.30 Uhr in den Pfarrgarten von Starkow. Knapp eine Woche später am 4. Juli um 20.00 Uhr werden die Naturklänge im Kurpark des Ostseebades Dierhagen auf dem Fischland zu erleben sein. Karten für die Konzerte gibt es in den Kurverwaltungen und Fremdenverkehrseinrichtungen sowie im Tourismusverband Fischland-Darß-Zingst. Weitere Informationen gibt es unter www.naturklaenge.com und beim Tourismusverband Fischland-Darß-Zingst unter der Rufnummer 038324 6400 oder unter www.tv-fdz.de.


urlaubsnachrichten.de
Menü