08. Apr 2010 | Nr. TPD 2/10 | Kategorie: 14 Schlösser und Gärten

Märchenhafte Konzertkulissen: Festspielsommer in Mecklenburg-Vorpommerns Schlössern

Weltberühmte Musiker und preisgekrönte Talente begeistern vom 13. Juni bis zum 12. September 2010 während der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern Besucher bereits zum 20. Mal an mehr als 89 außergewöhnlichen Spielstätten im Land. Als Kulissen für die mehr als 123 Konzerte des drittgrößten Musikfestivals Deutschlands dienen neben idyllischen Dorfkirchen und reetgedeckten Scheunen auch prächtige Herrenhäuser und imposante Schlösser. Die ausgewählten Spielstätten, darunter die Schlösser Ulrichshusen, Bothmer und Fleesensee, verleihen den Veranstaltungen einen einzigartigen Rahmen.

In Ulrichshusen in der Mecklenburgischen Schweiz gastieren am 24. Juli beim Wandelkonzert durch drei Spielstätten – zur Festspielscheune und dem Schloss kommt erstmals ein Konzertzelt im Schlosspark hinzu – neben Daniel Hope auch Gábor Boldoczki, Viviane Hagner, Veronika Eberle, Nikolay Borchev, das Fauré Quartett und das Kungsbacka Piano Trio. Das Publikum wandelt dabei im Laufe des Tages zwischen den drei Konzertorten und soll Ulrichshusen so als einzigartigen Resonanzraum voller Atmosphäre und Möglichkeiten entdecken. Schloss Bothmer im Nordwesten Mecklenburgs lädt am Samstag, 14. August 2010, zum Musikfest anlässlich des 200. Geburtstages von Frédéric Chopin ein. Vor der malerischen Schlosskulisse beginnt das Fest um 14.00 Uhr mit einem Picknick im Park. Musizieren werden ab 17.00 Uhr unter anderem die Norddeutsche Philharmonie Rostock, Jonathan Gilad und Denys Proshayev (Klavier).

Am 31. Juli 2010 lassen Max Raabe & das Palast Orchester in einem Open Air Konzert im Schlosspark Fleesensee in der Mecklenburgischen Seenplatte die Tanz- und Schlagermusik der 20er und 30er Jahre mit Liedern und Couplets, kubanischen Rumbas, fröhlichen Foxtrotts und eleganten Tangos wieder aufleben. Wer den Konzertgenuss mit einem Aufenthalt im Schloss verbinden möchten, kann das Pauschalangebot des Radisson blu Resorts mit zwei Übernachtungen vom 30. Juli bis 1. August im Luisenzimmer mit Frühstück, einem mediterranen und einem Galabuffet und Eintritt zum Open Air ab 289 Euro nutzen. Weitere Informationen: www.gut-ulrichshusen.de, www.schloss-bothmer.info, www.fleesensee.de. Festspielorte und Kartenbestellungen: Festspiele Mecklenburg-Vorpommern Tel. 0385 591 85 99, www.festspiele-mv.de.

Theater vor traumhafter Kulisse
Vor ebenso eindrucksvollem Panorama finden von Juni bis August die Schweriner Schlossfestspiele statt. In diesem Jahr inszeniert das Mecklenburgische Staatstheater Guiseppe Verdis „Die Macht des Schicksals“, die wohl melodienreichste Oper des Komponisten, unter musikalischer Leitung von Generalmusikdirektor Matthias Foremny. Regie führt Peter Lotschak. Premiere ist am 25. Juni auf dem Alten Garten vor dem Schweriner Schloss. Weitere Informationen und Karten gibt es unter www.theater-schwerin.de und www.schwerin.info.

Zehnjähriges Jubiläum feiern in diesem Jahr die Schlossgartenfestspiele Neustrelitz. Anlässlich des 200. Todestages der Königin Luise von Preußen und gebürtigen Prinzessin von Mecklenburg-Strelitz steht hier die Operette „Königin Luise – Königin der Herzen“ auf dem Programm. Auf der Festspielbühne des Neustrelitzer Schlossgartens erwarten die Zuschauer darüber hinaus beispielsweise eine Inszenierung von Pippi Langstrumpf und vier Konzerte der Magical Mystery Band, die das Repertoire der Beatles präsentieren. Weitere Information und Kartenbestellungen unter www.schlossgartenfestspiele.de.

Auch der Schlosspark Ludwigslust wird beim Kleinen Fest im großen Park in diesem Sommer zu einer Theaterkulisse. Am 2. Augustwochenende verwandeln viele internationale Küstler den Park in einen kunterbunten Lustgarten mit Akrobatik, Zauberei, Comedy, Clownerie oder Pantomime. Krönender Abschluss des Kleinkunstfestivals ist ein Feuerwerk, das mit musikalischer Untermalung im Ludwigsluster Schlossgarten aufsteigt. Darüber hinaus empfängt das Schloss am 16. Mai Besucher zum Barockfest, das in diesem Jahr unter dem Motto steht „Will er ein Mann von Welt sein, geht er auf Reisen“. Zu erleben sind flanierende Herrschaften, Fechtstunden, Kutschfahrten oder Konzerte. Weitere Informationen: www.barocklust.de, www.schloss-ludwigslust.de

Foto: Schlossfestspiele Schwerin (Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin)


urlaubsnachrichten.de
Menü