08. Mrz 2010 | Nr. 034/2010 | Kategorie: Pressemitteilungen

11. Großer Gourmet Preis: Sterneköche blicken über den Tellerrand

Köche des drittbesten Restaurants der Welt in Kopenhagen geben Kostprobe beim kulinarischen Gipfeltreffen in Heiligendamm am 10. April

Koch-Elite trifft Koch-Elite: Ein international erweiterter Kreis wird zum 11. Großen Gourmet Preis am 10. April dieses Jahres in Heiligendamm erwartet. Neben den inzwischen sechs Sterneköchen Mecklenburg-Vorpommerns werden sich an dem kulinarischen Gipfeltreffen auch Köche des als drittbestes Restaurant der Welt ausgezeichneten „Noma“ aus Kopenhagen beteiligen. „Mecklenburg-Vorpommerns Spitzengastronomen blicken sprichwörtlich über den Tellerrand und lassen sich von ihren Nachbarn inspirieren. Das Mitwirken der dänischen Kollegen bereichert die regionalen Menükreationen zum Großen Gourmet Preis“, sagte Guido Zöllick, Präsident des Dehoga Mecklenburg-Vorpommern.

Genau wie die Sterneköche Mecklenburg-Vorpommerns setzt das „Noma“, das seine hohe Auszeichnung im vergangenen Jahr vom „Restaurant Magazine“ erhielt, auf regionale Produkte. Zum Gala-Dinner werden die Köche aus der dänischen Hauptstadt eine Kostprobe ihres Könnens geben und das „Amuse Gueule“, die Appetithäppchen, vor dem eigentlichen Sechs-Gang-Menü zubereiten. Im Anschluss an das Menü des Großen Gourmet Preises wird der beste Koch des Landes ausgezeichnet. Die Wahl beruht auf den einst von Kritiker Gustav Volkenborn entwickelten Restaurant-Hitlisten, denen die sechs wichtigsten Gourmet-Führer – darunter „Gault Millau“, „Michelin“ und „Der Feinschmecker“ – zugrunde gelegt sind.

„Der Große Gourmet Preis zeigt die immer renommiertere Spitzenküche im Land, deren Qualität und internationale Orientierung das Image des Urlaubslandes im gastronomischen Bereich erhöht“, sagte Bernd Fischer, Geschäftsführer des Tourismusverbandes. Nominiert für den Großen Gourmet Preis Mecklenburg-Vorpommern 2010 sind Ronny Siewert, Küchenchef im Restaurant „Friedrich Franz“ im Grand Hotel in Heiligendamm, Tillmann Hahn aus „Der Butt“ in der Yachthafenresidenz Hohe Düne in Rostock-Warnemünde, Raik Zeigner aus dem Restaurant „Ich weiß ein Haus am See“ in Krakow, Andre Münch aus dem Gutshaus Stolpe, Marcel Görke aus dem Restaurant „Chezann“ in Rostock-Warnemünde sowie der in diesem Jahr in die Riege der Sternköche aufgenommene Ralf Haug aus dem Restaurant „Nixe“ in Binz auf Rügen. Im Vorjahr ging der Preis an Tillmann Hahn, der seit Januar 2008 in der Yachthafenresidenz Hohe Düne tätig ist.

Zum Großen Gourmet Preis eingeladen wurde neben Mecklenburg-Vorpommerns Minister für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus, Jürgen Seidel, und der Präsidentin des Landtags Mecklenburg-Vorpommern, Sylvia Bretschneider, auch der Botschafter des Königreichs Dänemark, Carsten Søndergaard. Veranstaltet wird der Große Gourmet Preis von der Agentur Desas, dem Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern und dem Dehoga-Landesverband. Partner ist erstmals auch der Verein Agrarmarketing, der sich nach Auskunft von Geschäftsführerin Jarste Weuffen einen Schub für die Ernährungsbranche erhofft. „Schließlich setzen alle Spitzenköche sehr stark auf Lebensmittel aus der Region und fungieren somit als Botschafter der einheimischen Produzenten“, erklärte sie.

Karten für den Großen Gourmet Preis Mecklenburg-Vorpommern sind beim Grand Hotel Heiligendamm unter Telefon 038203 7400 oder E-Mail reservations@grandhotel-heiligendamm.de erhältlich.

Schlagwörter: ,

urlaubsnachrichten.de
Menü