15. Feb 2010 | Nr. 024/2010 | Kategorie: Pressemitteilungen

Grenzenlos und barrierefrei: Wassersportparadies Ostsee

Neue Broschüre mit 78 Angeboten führt durch Bodden, Haffs und Buchten

Paddeltour, Segeltörn oder Rundreise – ein neuer Leitfaden für das maritime Mecklenburg-Vorpommern ist jetzt erschienen: „Wassersportparadies Ostsee“ heißt die Broschüre des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern, die Urlauber durch die fünf Reviere an der 1.943 Kilometer langen Ostsee- und Boddenküste und um die 60 Inseln lotst. 43 Prozent der insgesamt 25.000 Marinas und Wasserwanderrastplätze im Land, vor allem die größeren, liegen an der Ostsee. „Mit seiner Ostsee- und Boddenküste, den Seen, Flüssen und Kanälen bietet Mecklenburg-Vorpommern die besten Voraussetzungen für maritimen Urlaub, der je nach Geschmack geplant werden kann. Die hervorragende Infrastruktur ergänzt diese Vorzüge und macht das Land zu Deutschlands modernster Wassersportregion“, sagte Mathias Löttge, Präsident des Landestourismusverbandes. Der neue Leitfaden führt in Form von sieben Tourenvorschlägen durch die ausführlich beschriebenen Wassersportgebiete Wismar und Mecklenburger Bucht, Rostock und Warnemünde, Fischland-Darß-Zingst, Rügen, Stralsund und Greifswalder Bodden sowie Usedom und Stettiner Haff. Darüber hinaus enthält die Broschüre 78 wassertouristische Angebote, davon sind drei barrierefrei.

Der Leitfaden führt Wassersportler beispielsweise mit dem Hausboot über Boddengewässer oder mit dem Segelboot um die Insel Rügen. Die Vorschläge umfassen Touren, die auf das offene Meer oder ins Achterwasser führen, die zwei Tage oder zwei Stunden dauern, die für Ostseekenner oder Neuankömmlinge ersonnen sind. Revierkarten mit eingezeichneten Serviceeinrichtungen und Hinweisen zur Infrastruktur erleichtern die Orientierung. Für Segler bietet etwa die Tour „Segeltörn rund um Rügen“ ein besonderes Naturerlebnis. Der Törn um Deutschlands größte Insel startet im kleinen Badeort Breege und führt die Kapitäne hinaus zum Kap Arkona, der schroffen Nordspitze der Insel, die sich während der Weiterfahrt in die märchenhaften Kreidefelsen des Nationalparks Jasmund verwandelt. Vorbei an mondänen Seebädern geht es um die Halbinsel Mönchgut und auf dem Strelasund vor den Toren der Hansestadt Stralsund unter Deutschlands größtem Brückenbauwerk hindurch zurück zum Ausgangspunkt. Auch für Landgänger werden Inseltipps gegeben, so zum idyllischen Fischerdorf Vitte, zum Naturhafen von Seedorf oder zum Jagdschloss Granitz.

Ohne Barrieren und ohne Grenzen

Darüber hinaus finden Wassersportbegeisterte in der neuen Broschüre Informationen zu verschiedenen Sportarten wie Segeln oder Tauchen, zu Veranstaltungen wie der Hanse Sail in Rostock, zu maritimen Sehenswürdigkeiten und zur Ausflugsschifffahrt. Neu ist die Rubrik „Wassersportparadies Ostsee barrierefrei“, die mobilitäts- und wahrnehmungseingeschränkten Urlaubern Hinweise auf barrierefreie touristische Einrichtungen wie Schiffe, Museen, Marinas und Unterkünfte gibt. Glanzlicht ist dabei das Großsegelschiff „Wappen von Ueckermünde“, auf dem Rollstuhlfahrer auf Mehrtagestörns aktiv am Bordalltag teilnehmen können. Weil Freizeitkapitäne sich für die Natur und die Landschaft und nicht für die Landesgrenzen interessieren, beschreibt „Wassersportparadies Ostsee“ nicht nur Mecklenburg-Vorpommerns Küstengewässer, sondern ebenfalls die Nachbarreviere im Ostseeraum.

Angereichert ist die in 40.000 Exemplaren aufgelegte Broschüre zudem mit zahlreichen Karten, Fotos, Beschreibungen, Hinweisen zu Fischerei-, Angel- und Bootsführerscheinen sowie mit Informationen zu Unterkünften. Darüber hinaus enthält sie Hinweise zur geprüften Qualität von Wassersportbetrieben. Das blaue Gütesiegel Maritimes Qualitätsmanagement MQM, mit dem sich 85 Betriebe im Land schmücken können, steht für Qualität, Sicherheit und Umweltschutz im Wassertourismus.

Die Broschüre ist kostenlos erhältlich beim Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern, Tel.: 0381 40 30 500, E-Mail: info@auf-nach-mv.de oder steht zum Durchblättern unter www.auf-nach-mv.de in der Rubrik Service zur Verfügung.


urlaubsnachrichten.de
Menü