03. Feb 2010 | Nr. 015/2010 | Kategorie: Pressemitteilungen

Mit dem Flieger an die Ostsee: Mecklenburg-Vorpommern weitet Werbung im Westen und Südwesten aus

Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern bemüht sich mit der Botschaft „Meer Frische tanken“ um neue Gäste

Mecklenburg-Vorpommern macht im Westen und Südwesten von sich reden: Ab Anfang Februar 2010 wird der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern mit Unterstützung des Wirtschaftsministeriums vor allem im Raum Köln/Bonn und in Stuttgart die Werbetrommel rühren. Unter anderem 1.160 beleuchtete Poster, mehrere Riesenplakate, 25.000 Werbe-Spots auf elektronischen Informationsflächen sowie Anzeigen machen unter dem Titel „Meer Frische tanken“ Lust auf einen Kurzurlaub an der Ostsee oder in der Seenplatte. Das dazugehörige Motiv zeigt eine junge Frau, die frisch und erholt den Ostseewellen entsteigt.

„Das Potenzial neuer Besucher für Mecklenburg-Vorpommern ist da. Jetzt müssen und wollen wir es abrufen“, sagte Bernd Fischer, Geschäftsführer des Landestourismusverbandes. Laut aktuellen Marktanalysen gehören Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg zu den Bundesländern, in denen sich überdurchschnittlich viele Bewohner eine erstmalige Reise in den Nordosten vorstellen können. Derzeit kommen mehr als 200.000 Baden-Württemberger für längere Reisen nach Mecklenburg-Vorpommern, während fast 800.000 mit dem Gedanken spielen, das Land in naher Zukunft zu bereisen.

Flugreisen und Angebote für Wellness- und Gesundheitsurlaub stehen im Mittelpunkt der Kampagne, doch auch Kulturveranstaltungen und die landschaftlichen Reize Mecklenburg-Vorpommerns sollen die Großstädter überzeugen. Die Werbung auf Wandflächen, an Bushaltestellen und in Bahnhöfen spricht potenzielle Gäste in Regionen an, die durch direkte Flugverbindungen bereits eng mit Mecklenburg-Vorpommern verbunden sind.
Die Fluggesellschaft Germanwings verbindet Stuttgart und Köln ganzjährig mit Direktflügen. Air Berlin verbindet Stuttgart saisonal mit dem Ostseebad Heringsdorf auf Usedom, das aus Köln/Bonn in den Sommermonaten über die Gesellschaft OLT erreichbar ist.

Ergänzt wird das Paket der Außenwerbung durch Anzeigenschaltungen in auflagenstarken Zeitungen und Zeitschriften, ein Faltblatt für Messen, Presseveranstaltungen, Präsentationen, Schulungen von Reisebüromitarbeitern sowie durch speziell aufbereitete Internetseiten.

Weitere Informationen, Kataloge und Buchungen unter www.auf-nach-mv.de oder unter der Rufnummer 0381 4030500.


urlaubsnachrichten.de
Menü