22. Jan 2010 | | Kategorie: Regionenpressedienst

160 Jahre alter Leuchtturm Darßer Ort erstrahlt in neuer Schönheit

8.000 Mauersteine ausgetauscht / Aussicht bis Dänemark möglich

Das Wahrzeichen der Halbinsel Fischland Darß-Zingt wurde nach allen Regeln der Denkmalpflege saniert und erstrahlt ab sofort in neuem Glanz. 8.000 handgestrichene Ziegel wurden dabei verarbeitet. Besucher haben die Möglichkeit, auf die Spitze des Leuchtturms zu klettern und werden für die Mühe des Aufstiegs – es sind 126 Stufen bis zur Aussichtsplattform in 35 Metern Höhe – mit einem atemberaubenden Blick auf die flache Ostseelandschaft belohnt. Bei klarer Sicht sind von dort aus die Kreidekliffs der dänischen Insel Møn, die Erhebungen von der dänischen Insel Falster, der Dornbusch von Hiddensee und die Kühlung bei Kühlungsborn zu sehen.

Das Besondere: Der Leuchtturm Darßer Ort steht genau dort, wo im Spiel der Strömung eine stetige Transformation und Dynamik der Landschaft erfolgt. Land wird am Weststrand im Wechsel der Jahreszeiten abgetragen, um nur wenige Kilometer weiter am Darßer Ort wieder neu zu entstehen. Vom Darßer Leuchtturm aus können diese einmaligen Meeresaufschüttungen betrachtet werden. Der Leuchtturm Darßer Ort war der erste Leuchtturm Ostdeutschlands, der 1995 zur Besteigung frei gegeben wurde. Zu Fuß, mit dem Rad, der Pferdekutsche oder im Winter mit dem Schlitten gelangt man dorthin.

Am Leuchtturm hat das Natureum Darßer Ort, eine Außenstelle des Deutschen Meeresmuseums Stralsund, seit 1991 seinen Standort. Im Ostsee-Aquarium können Fische und wirbellose Tiere aus der Ostsee, die unmittelbar vor dem Darßer Ort leben, bewundert werden. Die Ausstellungen vermitteln Einblicke und Eindrücke von der Vielfalt, Dynamik und Schutzbedürftigkeit der Landschaft des Darßes. „Das Natureum ist Naturkunde inmitten der Natur. Was man draußen sieht, wird drinnen erklärt“, so Diplom-Geologe Rolf Reinicke vom Natureum. Mit 120.000 Besuchern im Jahr ist es die meistbesuchte museale Einrichtung der Region und zählt zu den fünf meistbesuchten Museen Mecklenburg-Vorpommerns.

Das Natureum Darßer Ort kann bis zum April mittwochs bis sonntags von 11.00 bis 16.00 Uhr und dann von Mai bis Oktober täglich von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr besucht werden. Weitere Informationen unter 038233 304 und unter www.meeresmuseum.de.

Schlagwörter:

Datenschutzhinweis zum Abo der Pressemitteilungen
urlaubsnachrichten.de
Menü

Diese Webseite benutzt Cookies um über Nutzungsstatistiken den reibungslosen Betrieb zu sichern und die Seite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen