05. Okt 2009 | | Kategorie: 13 Radwandern

Radeln in luftiger Höhe: 15. Tour d' Allée mit Brückenfahrt

Die Hansestadt Stralsund können Radsportbegeisterte am 17. Oktober aus 42 Metern Höhe erleben. Anlässlich der 15. Tour d‘ Allee, mit der auf den Erhalt der Alleen auf der Insel Rügen aufmerksam gemacht werden soll, wird am Vormittag die 2007 fertiggestellte Rügenbrücke für den Pkw-Verkehr gesperrt. Anstelle der vierrädrigen Fahrzeuge werden die Zweiräder über die Strelasundquerung in Richtung Rügen brausen.
Der Startschuss zur Tour d‘ Allee fällt um 9.00 Uhr am Restaurant Fischermanns auf der Stralsunder Hafeninsel. Kurz darauf überquert das Fahrerfeld dann die neue Rügenbrücke.

Bei Erreichen der Alleenstraße L29 in Höhe des Bahnhofes Altefähr teilt sich das Feld in Profis oder Freizeitradler mit dem Ziel Bergen und diejenigen, die direkt auf dem alten Rügendamm nach Stralsund zurückradeln möchten. Die Freizeitradler werden mit Begleitfahrzeugen von Polizei, DRK und dem Veranstalter „Mecklenburger Radtour“ im familienfreundlichen Tempo nach Bergen geführt, während Radprofis auf derselben Route ordentlich Gas geben können und selbstständig bis zum gemeinsamen Ziel in Bergen fahren.

Nach Ankunft aller Teilnehmer in Bergen startet ein moderiertes Prominentenrennen durch die Straßen der Innenstadt. Radsportprofis wie Rudi Altig und Olaf Ludwig werden im Anschluss Autogramme geben. Um etwa 14:00 Uhr stehen dann für all jene, die vorab gebucht haben, Busse zum Rücktransport nach Stralsund bereit.

Anmelden können sich Interessierte direkt in der Tourismuszentrale Stralsund für ein Startgeld in Höhe von 10 Euro. Das Anmeldeformular steht ebenfalls im Internet unter www.stralsundtourismus.de zum Herunterladen bereit. Jeder angemeldete Teilnehmer erhält ein T-Shirt mit aufgedruckter Startnummer, welches zur Überquerung der Rügenbrücke und der Teilnahme an der Tour selbst berechtigt.

Schlagwörter:

urlaubsnachrichten.de
Menü