05. Okt 2009 | | Kategorie: 13 Radwandern

Power in den Pedalen mit dem Großen Wadenbeißer

TD_Wadenbeisser_300Müde Radfahrer können bei einem speziell für Aktivradler entwickelten Menü, dem „Großen Wadenbeißer“, wieder auftanken. Optimal berechnete Proteine, Kohlenhydrate, pflanzliches Fett und viele Vitamine machen den knackigen Genusssalat zu einer vollwertigen Köstlichkeit. Der „Große Wadenbeißer“ enthält unter anderem gekochte, geröstete, angebratene oder marinierte regionale Produkte wie grüne Bohnen, Mais, Möhren und Rapsöl.

Müde Radfahrer können bei einem speziell für Aktivradler entwickelten Menü, dem „Großen Wadenbeißer“, wieder auftanken. Optimal berechnete Proteine, Kohlenhydrate, pflanzliches Fett und viele Vitamine machen den knackigen Genusssalat zu einer vollwertigen Köstlichkeit. Hauptsächlich enthält der „Große Wadenbeißer“ gekochte, geröstete, angebratene oder marinierte regionale Produkte wie grüne Bohnen, Mais,  Möhren und Rapsöl. Er wird mit Putenbrust und verschiedenen Blattsalaten angerichtet. Dazu wird eigens kreiertes Radlerbrot aus Weizensauerteig und Rapsschrot gereicht. Das Radler-Menü, das mit Unterstützung des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern entwickelt wurde, steht Hoteliers und Gastronomen, die es in die Speisekarte aufnehmen möchten, in Form eines Handbuches mit Rezepten kostenfrei zur Verfügung. Weitere Informationen gibt es beim Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern unter der Rufnummer 0385 5880 oder unter www.wm.mv-regierung.de.

Schlagwörter: ,

urlaubsnachrichten.de
Menü