22. Sep 2009 | | Kategorie: Regionenpressedienst

Literaturtage in der Landeshauptstadt

av_voigt_westbesuch_rz.inddMit Geschichten und Gedichten aus der DDR werden die 14. Schweriner Literaturtage am 6. Oktober eröffnet. Anlässlich des Mauerfalls vor 20 Jahren spielt dieses Thema eine zentrale Rolle beim diesjährigen Literaturfestival in der Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns. So präsentiert das NDR-Kulturjournal in seiner Reihe „Der Norden liest“ gemeinsam mit Schauspielerin Anna Thalbach und Zeitzeugen das Buch „Wendepunkte“. Die Journalistin Jutta Voigt erzählt von ihren Erinnerungen an den „Westbesuch“, und nähert sich dem deutsch-deutschen Thema wie „eine Paartherapeutin, die verkrachte Eheleute vor der nahenden Silberhochzeit behandeln muss“ (Der Spiegel). Das Autorenpaar Volker Wieprecht und Robert Skuppin trauert in seinem „Lexikon der verschwundenen Dinge“ Alltagsgegenständen – aus Ost und West – nach, die heute nur noch bei wenigen Haushaltsauflösungen zu finden sind.

Aber auch zeitgenössische Stoffe werden dem Publikum während des fünfwöchigen Literaturzyklus‘ näher gebracht. Heike Groos schildert ihren Einsatz als Militärärztin in Afghanistan, Wolfgang Engler hat sich lange vor dem weltweiten Finanzcrash mit der „Lüge als Prinzip“ in der kapitalistischen Gesellschaft beschäftigt und Andrej Kurkow deckt in seinem Buch „Der Milchmann in der Nacht“ die Mafia-Netze von Ost nach West auf. Lacher sind der vor allem als Comedian und Moderatorin bekannten Ruth Moschner sicher, wenn sie aus ihrem mittlerweile dritten Buch „Dicke Möpse“ liest. In den mehr als 20 Veranstaltungen der Schweriner Literaturtage kommen auch Krimifans und Liebhaber mecklenburgischer Geschichten auf ihre Kosten. Den Abschluss bildet am 14. November das alljährliche Spektakel „Eine Straße liest“. Dabei stellen in den Läden und Cafés der historischen Münz-, Fischer- und Puschkinstraße Künstler, Politiker oder Journalisten dem Publikum ihre Lieblingsbücher vor. Mehr Informationen zum vollständigen Programm der 14. Schweriner Literaturtage erhalten Interessierte unter www.schwerin.info.

Schlagwörter:

urlaubsnachrichten.de
Menü