01. Dez 2007 | Nr. 2007 | Kategorie: Pressemitteilungen

Höhentraining im Flachland

Tipps für ungewöhnliche Wintererlebnisse in Mecklenburg-Vorpommern

Schlafen wie in Tibet oder Skilaufen wie in Tirol – Mecklenburg-Vorpommern überrascht in dieser Wintersaison mit Angeboten, die auf den ersten Blick wie Offerten aus klassischen Wintersporregionen klingen. Angefangen beim Höhentraining in der Seenplatte über Snowboarden im Snow Fun Park bis hin zur Ski-Schule nach Tiroler Art reicht die Palette. Am 1. November hat das Low Oxygen-Höhentrainingszentrum im Hotel Bornmühle in der Mecklenburgischen Seenplatte eröffnet. Profis und Freizeitsportler können hier im simulierten Höhenklima ihre Leistungsfähigkeit steigern und sich nebenbei wie in alpinen Gefilden fühlen, ohne auf Mecklenburg-Vorpommerns Vorzüge verzichten zu müssen. Eine weiteres Wintererlebnis ist der Ski-Zirkus im Romantik Familotel Borchards Rookhus, das ebenfalls in der Mecklenburgischen Seenplatte liegt. Hier können Kinder spielend und ohne große Gefahr ihre ersten Abfahrtsläufe üben. Passende Unterkünfte in der Winterzeit finden Gäste unter www.auf-nach-mv.de. Bis März 2008 bieten viele Häuser in Mecklenburg-Vorpommern ihre Zimmer für 55 oder 66 Euro inklusive Frühstück an.

Trainieren wie im Hochgebirge

Für alpine Trainingsbedingungen müssen Leistungs- und Freizeitsportler nicht in die Berge fahren. Das Hotel Bornmühle in der Mecklenburgischen Seenplatte bietet mit dem neuen Höhentrainingszentrum optimale Voraussetzungen, um sich auf den nächsten Ski-Langlauf oder Marathon vorzubereiten. Die vergleichsweise sauerstoffarme Luft sorgt dafür, dass die Belastbarkeit erhöht, der Blutdruck normalisiert und die Organe und Zellen besser durchblutet werden. Nach Einheiten auf dem Laufband und an den Geräten müssen die Gäste auch nachts nicht auf das Höhenerlebnis verzichten. In allen Zimmern können sie ihre gewünschte Schlafhöhe einstellen – von Höhe Meeresspiegel bis zu 2500 Meter.
Weitere Informationen: Hotel Bornmühle GmbH & Co. KG, 17094 Groß Nemerow, Bornmühle 35, Tel.: 039605 600, Fax: 039605 60399, info@bornmuehle.com

Skizirkus für Kinder in der Mecklenburgischen Seenplatte

Das Familotel „Borchard´s Rookhus“ in der Mecklenburgischen Seenplatte lockt mit dem ersten Kinder-Skizirkus und einem Rodelhang Familien mit Kindern nach Mecklenburg-Vorpommern. Am 8. Dezember startet dort die Wintersaison mit einem kulinarischen Weihnachtsmarkt und dem „Bobo-Kinderclub“ der Skischule St. Johann aus Tirol. Der Hausherr unterrichtet die Kleinen selbst und zwar nach den Richtlinien der österreichischen Ski-Schule. Der Ski-Zirkus, eine Art Karussell, vermittelt den Kindern ein Empfinden für Geschwindigkeit und stärkt ihr Gleichgewichtsgefühl. Wer sich noch nicht auf die Bretter traut, der kann die Rodelbahn testen. Sie ist durch Strohbanden gesichert und hat eine lange Anlaufbahn. Übrigens: Im Angebot enthalten ist die Schneegarantie. Denn wenn die Flocken nicht vom Himmel fallen, dann kommen sie aus der Schneekanone.

Informationen: Romantik Familotel „Borchard`s Rookhus“ am See, Am Großen Labussee 12, D-17255 Wesenberg, Tel.: 039832 500, Fax: 039832 50100

Atlantis taucht in Mecklenburg-Vorpommern auf

Von Bergen und Hügeln zu versunkenen Städten: „Karl’s Erlebnis-Hof“ in Rövershagen bei Rostock zeigt vom 25. Dezember 2007 bis zum 30. März 2008 wie sich 15 Künstler aus dem In- und Ausland den Mythos Atlantis in Eisform vorstellen. Auf einer Fläche von 2000 Quadratmetern erschaffen sie eine geheimnisvolle und schillernde Welt aus Eis und Schnee. Nach Atlantis kommen Besucher mit dem Unterwasserboot „Nautilus“. Einsteigen und verzaubert sein: Auf der simulierten Fahrt in die Tiefen des Meeres kann man aus den Bullaugen die farbenfrohe Tier- und Pflanzenwelt bestaunen.

Informationen: „Karl`s Erlebnis-Hof“ e.K., Purkshof 2, 18182 Rövershagen, Tel.: 038202 4050, Telefax: 038202 405223, post@bauernmarkt.de

Snow Funpark feiert Geburtstag

Das mecklenburgische Flachland lockt auch immer mehr Ski- und Snowbord-Fans an, die sich für die kommende Wintersaison vorbereiten möchten. Vom 7. bis 9. Dezember feiert der Snow Funpark in Wittenburg mit einem großen Jubiläumsprogramm sein einjähriges Bestehen. Jeweils um 23.00 Uhr am Freitag und Samstag wird eine Lichtshow Europas größte Skihalle verzaubern. Musikalisch unterhalten Jürgen Drews, die japanische Band Masa Daiko und verschiedene DJs das Publikum. Mit 80 Metern Länge entsteht an diesem Wochenende die längste Schneebar der Welt, an der Gäste Begrüßungsdrinks und wärmende Getränke erhalten.

Der 9. Dezember steht dann voll im Zeichen der Kinder. Ob Lebkuchenhäuschen-Bau auf der Dorfplatzbühne, Kinderschminken, Spielen mit dem Snow Funpark-Maskottchen Toni oder
Spaß auf der Hüpfburg – hier findet jedes Kind ein passendes Angebot.

Gern stellen wir Ihnen Bilder auf Anfrage zur Verfügung.
Kataloge und Buchung: Tel. 0180 5000223 (14 Cent/Min. aus dem deutschen Festnetz), Mail: info@auf-nach-mv.de, Internet: www.auf-nach-mv.de


urlaubsnachrichten.de
Menü